Event

Ideologisierung im Jugendalter

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Jugendliche Identitätsfindung beinhaltet das Austesten und Überschreiten von Grenzen - der eigenen sowie der anderer. Jugendkulturen, die sich im Umfeld extremistischer Gruppierungen/Ideologien entwickeln, stellen eine Herausforderung im pädagogischen und sozialarbeiterischen Alltag dar und können als Einladung zur Auseinandersetzung, (Selbst)Reflexion und konstruktiven Beziehungsgestaltung verstanden werden. Im Workshop werden spezifische Bedürfnisse in Jugendalter und Adoleszenz beleuchtet und Einblicke in die Praxis gegeben.

● Handlungsfähigkeit der Multiplikator_innen stärken und Handlungsoptionen erweitern
● Anknüpfungspunkte für die praktische Arbeit (Case Work, Gruppen-/Cliquenarbeit, Projektarbeit)
● Sensibilisierung und Schärfung der eigenen Wahrnehmung
● (Selbst-)Reflexion: eigene Positionen, Vorurteile und Wertehaltungen hinterfragen
● Spezifische Bedürfnisse in der Adoleszenz

Eine Kooperationsveranstaltung des wienXtra-instituts für
freizeitpädagogik und der Beratungsstelle Extremismus.

ReferentIn: BA Fabian Reicher, Jugendarbeiter / Mag. (FH) Christian Dworzak, Jugend- und Sozialarbeiter

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 7
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 5.6.2017

Termine

  • Mi, 7. Juni 2017
    Von: 18:00 bis: 21:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 12,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

Partner

In Kooperation mit