Event

Theater der Unterdrückten in der Jugendarbeit

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Ob Vorurteile oder Ausgrenzungen, Identitätsfindung,
Pubertät, Selbstbild, Mobbing, Gewalt, neue Medien,
Buben- und Mädchenarbeit bzw. das Arbeiten mit Genderidentitäten: Das Theater der Unterdrückten (TdU) kann in verschiedensten Bereichen der Jugendarbeit angewendet werden.
Wir verwenden im Seminar vor allem Übungen aus Forumtheater und Bildertheater und wenden diese Techniken praktisch an. Überblickshaft wird auch auf andere Techniken des TdU eingegangen, wie etwa Zeitungstheater. Wir arbeiten mit Themen, die uns beschäftigen. Nach jeder Übung reflektieren wir die jeweiligen Anwendungsfelder in der Jugendarbeit, bzw. im eigenen Arbeitskontext sowie die Anleitung der Übungen.
Am Ende verfügen Sie über ein Toolkit von konkreten
Methoden, mit denen sie eigenständig kurze Theaterworkshops mit Jugendlichen gestalten können.

ReferentIn: Joschka Köck, Sozialwissenschaftler und Theaterpädagoge / BA Magdalena Magoa Hanke, Theater- und Zirkuspädagog_in

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 5
Anmelden
Mehrtägige Veranstaltung
Anmeldung erforderlich bis 23.11.2017

Termine

  • Mi, 6. Dezember 2017
    Von: 9:00 bis: 17:00
  • Do, 7. Dezember 2017
    Von: 9:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 56,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

In Kooperation mit