Event

Politische und religiöse Symbole im Alltag der Jugendlichen

  • © Pixabay

    © Pixabay

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Die Jugendphase ist eine Zeit der Extreme, eine Zeit des Ausprobierens und des Suchens. Um eine eigene Identität entwickeln zu können, ist es für Heranwachsende notwendig, sich von der „Kultur der Erwachsenen“ abzugrenzen. Als reale und abstrakte Übungsräume dienen hierbei Jugendkulturen und jugendkulturelle Szenen.
Jugendszenen sind vielfältig und pluralistisch, immer im Wandel, meist politisch und in unserer globalisierten Welt ethnisch, religiös und subkulturell konnotiert und transformiert. Wesentlich ist bei allen Jugendszenen die Inszenierung nach Außen über szenespezifischen Habitus, Kleidung und über Symbole.

Im Rahmen dieses Workshops werfen wir einen Blick auf unterschiedliche Symbole und die Inhalte, die über sie vermittelt werden. Auch die Hintergründe, Gruppen und Personen, die sie verbreiten, werden thematisiert: Von den Identitären zu rechtsorientierten Hooligans, die Grauen Wölfe, die Ustaše bis hin zu islamistischen und jihadistischen Gruppierungen.

ReferentIn: Mag. Sertan Batur, Psychologe, Jugendarbeiter / BA Fabian Reicher, Jugendarbeiter

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Warteliste frei: 3
Warteliste
Anmeldung erforderlich bis 5.3.2018

Termine

  • Do, 15. März 2018
    Von: 13:00 bis: 16:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 12,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

In Kooperation mit