Event

Ein Regenbogen der Wünsche...

...aus dem Theater zum Leben
  • © Pixabay

    © Pixabay

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Der „Regenbogen der Wünsche“ bietet die Möglichkeit, konfliktträchtige Situationen mit Jugendlichen in Szene zu setzen und an einem tieferen Verständnis für einen selbst und das Gegenüber zu arbeiten. Diese theaterpädagogische Methode stammt ursprünglich aus dem Theater der Unterdrückten nach Augusto Boal und wird im Theater zum Leben nach David Diamond in einem systemtheoretischen Zusammenhang neu interpretiert.
Der „Regenbogen der Wünsche“ öffnet einen Erfahrungsraum, um über Fragen des Umgangs miteinander nachzudenken. Das Theater wird zu einem Ort aufrichtigen Dialogs, jenseits von Zuschreibungen wie „richtig“ und „falsch“ oder „gut“ und „schlecht". Die vor(an)gestellten Spiele und Übungen aus der Theaterpädagogik eignen sich für den eigenen Methodenkoffer und können in der direkten Arbeit mit Jugendlichen eingesetzt werden.

ReferentIn: Armin Staffler, Theaterpädagoge und Politologe

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 11
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 1.3.2018

Termine

  • Di, 13. März 2018
    Von: 9:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 28,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

In Kooperation mit