Event

Über die Möglichkeit von Selbstporträts trotz Selfies

  • © Pixabay

    © Pixabay

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

In dieser Veranstaltung wollen wir dem Phänomen „Selbstporträt“ möglichst vielschichtig begegnen.

Sich selbst zu porträtieren hat eine lange Tradition, die wir in dieser Werkstatt miteinbeziehen wollen. Wir widmen uns Selbstporträts von Künstler_innen verschiedener Jahrhunderte sowie photographischer Selbstinszenierungen für aktivistische Zwecke. Weiters beschäftigen wir uns mit dem Selfie und der Wichtigkeit bestimmter Foren zur Stabilisierung dieses Selbstausdrucks (z.B. Instagram, Snapchat). Im Anschluss an diesen reflexiven Teil wollen wir nichtalltägliche Accessoires anfertigen und uns damit gegenseitig fotografieren. Beim Selbermachen entstehen Fragen, denen wir uns zusammen stellen wollen: Womit will ich auf einem Foto zu sehen sein? Wie verhalte ich mich auf einem Foto mit unterschiedlichen Requisiten? Was vermittle ich je nach Inszenierung?

Die Veranstaltung ist ein Vorschlag, sich mit Jugendlichen kritisch und reflektierend mit Selfies auseinanderzusetzen und auch kreativ neue Varianten der Selbstinszenierung auszuprobieren.

ReferentIn: Johanna Schwab, Bildende Künstlerin und Jugendarbeiterin

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 2 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 12
Anmelden
Mehrtägige Veranstaltung
Anmeldung erforderlich bis 10.4.2018

Termine

  • Fr, 20. April 2018
    Von: 18:00 bis: 20:00
  • Sa, 21. April 2018
    Von: 10:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 32,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

In Kooperation mit