Presseinfo: videoundfilmtage

5 Tage Filmfieber in der Urania

Das wienXtra Kurzfilmfestival präsentiert von 12. bis 16. Oktober aktuelle Arbeiten junger FilmemacherInnen. 60 Einreichungen haben es in den Wettbewerb geschafft. Der Eintritt ist frei!

Die Filmschaffenden bis 22 reflektieren in ihren Filmen mit viel Herzblut die Gesellschaft und stellen sich mit den neuesten Produktionen einer fachkundigen Jury. Die ExpertInnen aus der Film- und Medienbranche, unter anderem die preisgekrönten RegisseurInnen Michael Kreihsl (aktueller Film: „Liebe möglicherweise“), Monja Art (aktueller Film: „Siebzehn“), Johannes Holzhausen („das große Museum“) sowie die ProduzentInnen Karin C. Berger („golden Girls Filmproduktion“)  und Milan Dor („Dor Film“), geben Feedback und bieten den FilmemacherInnen Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung. Die Teilnahme am Festival ist für viele Kreative das Sprungbrett ins professionelle Filmschaffen.

Für die FestivalbesucherInnen heißt das: Nachwuchskino am laufenden Band – quer durch alle Genres, vom Spielfilm zur Animation und leidenschaftliche Filmgespräche. Den überzeugendsten Festivalfilmen winken attraktive Sach- und Förderpreise. Vorbeikommen lohnt sich, nach der Preisverleihung am Montag gibt’s auch ein Wutzelturnier!

Alle Programminfos zum Festival unter www.videoundfilmtage.at

21. video&filmtage – Festival des jungen Kurzfilms
wienXtra-cinemagic, Urania, 1., Uraniastraße 1

meet&greet: Mi, 11.Oktober, 17:00 Uhr
Eröffnung: Do, 12.Oktober, 19:00 Uhr
Begrüßung durch Jürgen Czernohorszky,
Stadtrat für Jugend und Bildung, 19:30 Uhr

Festival: Do, 12. bis Mo, 16.Oktober 2017 – Eintritt frei!
Preisverleihung: Mo, 16. Oktober, 19:00 Uhr
Im Anschluss Party im Foyer des wienXtra cinemagic
21:00 Anpfiff Wutzelturnier

www.videoundfilmtage.at
www.facebook.com/videoundfilmtage

wienXtra ist eine Organisation für alle Kinder und jungen Menschen in Wien. Feste, Musik, Kino, Infos, Bildung, Spiel oder Medien – wienXtra lädt ein, mitzumachen und die Stadt zu gestalten. wienXtra arbeitet mit der Stadt Wien und ganz besonders mit der MA 13 eng zusammen. 

Pressekontakt:
Gabriele Mathes, wienXtra-medienzentrum, 4000-83 453
gabriele.mathes [AT] wienXtra [DOT] at

Kajetan Koren, wienXtra-PR, 4000-84 374
kajetan.koren [AT] wienXtra [DOT] at 

In Kooperation mit