lichtmalerei aktiv

Lichtmalerei in der Schule!

In der Schule entsteht ein magisches Fotostudio! Mit Licht erschaffen Schülerinnen und Schüler bunte, magische Kunstwerke. Die Aktion setzt auf sinnliches Erleben und bietet einen Raum für gemeinsames, kreatives Experimentieren.

Pro ZIS-Standort können sechs Gruppen (je max. 10 Kinder) mitmachen. Für die Aktion muss an der Schule ein Raum zur Verfügung stehen, der den Gruppen beim Experimentieren Bewegungsfreiheit bietet und abgedunkelt (auch provisorisch) werden kann.

In Kooperation mit dem Circus Lumineszenz.


Termine und Infos

Termine: Mi, 08.11. bis Fr, 10.11.,
Do, 23.11. und Fr, 24.11.
sowie Mo, 27.11. bis Fr, 01.12.2017

Dauer: jeweils von 10:00-13:00 Uhr (Aufbau ab 08:00 Uhr)

Ort: in Ihrer Schule

Zielgruppe: ZIS (Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik) ab 3. Schulstufe
pro Schule max. 60 Kinder (6 Gruppen à 10 Kinder)

 

Teilnahme gratis!

 

Anmeldung erforderlich: von 04.09.2017 um 9:00 bis 11.10.2017 um 18:00


Ist Ihr Wunschtermin bereits vergriffen? Wir setzen Sie gerne auf die Warteliste!
Bitte kontaktieren Sie uns dafür unter schulevents [AT] wienXtra [DOT] at oder Tel.: 01/4000 84 356.

 

Hier geht's zur Anmeldung


Infos zur Aktion

Ablauf

  • Aufbau in Ihrer Schule ab 8:00 Uhr
  • ab ca. 9:30/10:00 Uhr können pro Schule 6 Gruppen à max. 10 Kinder das Lichtstudio erleben
  • Spielzeit im Lichtstudio pro Gruppe ist 30 Minuten
  • zur Nachbereitung erhält jedes Kind eine Malheft, welches direkt im Unterricht zur Reflexion verwendet werden kann
  • Abbau ab 13:00 Uhr

Anforderungen

  • Eine Ansprechperson der Schule, die während der gesamten Aktionszeit vor Ort ist.
  • Ein Raum, der komplett abgedunkelt und im Laufe des lichtmalerei aktiv-Tages genutzt werden kann.
    Die Abdunkelung kann auch provisorisch, durch z.B. Müllsäcke gemacht werden.
  • Der Raum muss über eine Leinwand, bzw. eine weiße Wand verfügen, um die Lichtkunstwerke zu projizieren.
  • Der Raum muss genug Platz zum Bewegen bieten; Stühle/Bänke auf die Seite geschoben.
  • Die erforderliche Technik wird von den Künstler_innen mitgebracht.
In Kooperation mit