Gefühlsdetektiv_innen

Deinen Gefühlen auf der Spur

WER BIN ICH? WER WILL ICH SEIN? WAS FÜHLE ICH?

WIENXTRA bietet das ganze Jahr über - gemeinsam mit Expert_innen - Workshops für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Schulklassen an, die sich alle auf unterschiedliche Weise mit Gefühlswelten auseinandersetzen.
Auf dieser Seite findet ihr neben diesen Angeboten weitere WIENXTRA-Angebote sowie Info-Links und Broschüren zum Thema „Gefühle“.

Gefühlsdetektiv_innen ist ein WIENXTRA_Projekt zum Jahresschwerpunkt „Gesundheitkompetenz.JA“


Für Kinder

Schauspiel-Workshop "Gefühlswelten" (6 - 10 Jahre)

Wir begeben uns auf eine spannende Reise der Gefühle, erfinden gefühlvolle Geschichten und schlüpfen in verschiedene Rollen!

Mit Petra Kölbl, Schauspieltrainerin und Pädagogin

Zur Veranstaltung

 

FILM „ALLES STEHT KOPF“ & THEATER-WORKSHOP (ab 9 Jahre)

Im Film dreht sich alles um Gefühle. Im anschließenden Theater-Workshop könnt ihr eure eigenen Gefühle bewusst ausprobieren und erforschen.

Mit Dorothea Bauer, Theaterpädagogin

Zur Veranstaltung

SCHAUSPIEL-WORKSHOP „GEFÜHLSWELTEN“ (10-13 Jahre)

Wie entstehen Emotionen und wie können wir unsere Gefühle körperlich ausdrücken? Wir verlieren die Angst vor unseren Gefühlen und stärken unser Selbstbewusstsein!

Mit Petra Kölbl, Schauspieltrainerin und Pädagogin

Zur Veranstaltung

 

KREISCH-WEIN-STOPP-TRICK-LACH-LOS! (10 - 13 Jahre)

Mit Stopptrick den Gefühlen auf der Spur. Mit Papier, Stiften, Knöpfen und Fäden gestalten wir im Trickfilmworkshop Gesichter. So viele verschiedene Gefühle! Die packen wir in eine Geschichte für einen Stopptrickfilm. Leihe den Filmfiguren in den Dialogen deine Stimme. Und am Schluss kreieren wir noch eine Soundspur, so begleiten wir das emotionale Erleben unserer Filmfiguren.

Mit Sabine Marte, Filmemacherin und Musikerin 

Zu den Veranstaltungen

XTRA-TIPP: KInderbücher

Kinder, die Gefühle wahrnehmen und artikulieren können, tun sich leichter – nicht nur in Bezug auf Beziehungen, sondern auch in Verbindung mit Aggressionen und Gewalt. Gerade in dieser Zeit können Bücher und Geschichten helfen, über die vielfältigen Gefühle, die aufkommen, zu sprechen. Im Kinderinfo-Blog gibt's Tipps zu Kinderbüchern rund ums Thema Gefühle.

Zum Kinderinfo-Blog


Für Jugendliche

ALL THE FEELS – EMOTIONEN AUF DIE BÜHNE! (14 - 16 Jahre)

Was macht mich aus? Wie kann ich meine Gefühle und die von anderen unter einen Hut bringen?

Emotionen können anstrengend sein, uns hemmen oder aus uns herausbrechen. Dann geht es einmal durch den Gefühlsdschungel und wir wissen oft nicht mehr, wo uns der Kopf steht. Das Theater lädt uns ein mit unseren Emotionen zu experimentieren, sie auszuleben und etwaige Ängste vor ihnen abzubauen.

Durch spielerische Übungen, lernen wir uns selbst und andere besser kennen und entdecken neue Handlungsspielräume und Umgangsformen miteinander.

Mit Paola Aguilera, Schauspielerin, Regisseurin, psychologische Beraterin

Gefühlsdetektivinnen unterwegs im Grätzel (ab 12 Jahren empfohlen)

Die Grätzel-Erkundungstour von WIENXTRA ist mit der kostenlosen App Actionbound spielbar. Eine digitale Schnitzeljagd mit 17 verschiedenen Stationen und Fragen. Schärfe deine Sinne, horche in dich hinein und nimm auch deine Umgebung, die Stadt, wahr - dabei entstehen Fotos, Audioaufnahmen und kurze Texte.

Zur Grätzl-Erkundungstour

XTRA-TIPP: Angst und Angststörungen

Hast du manchmal Angst und weißt nicht, wie du dieses Gefühl überwinden kannst? Das neue Leporello beantwortet Fragen wie: Warum macht Angst Sinn? Was sind Angststörungen? Und: Was kannst du bei akuter Angst tun?  Die WIENXTRA-Jugendinfo hält diese und noch viele weitere Broschüren für dich bereit!

Jugendinfo Broschüren


Für Erwachsene

Trauer, Angst und Wut - tut das gut?

2-tägiger Workshop für Eltern / Erwachsene, die mit Kindern und Jugendlichen leben

Wie kann ich mein Kind im Umgang mit seinen Gefühlen unterstützen?

Oft fordern uns die Gefühle eines Kindes heraus, wenn es zornig herumbrüllt, wenn es sich weinend auf den Boden wirft oder untröstlich schluchzt. Solche Situationen sind für Erwachsene herausfordernd manchmal sogar überfordernd. Wie wir damit umgehen können und warum der Umgang mit Gefühlen wichtig ist, wollen wir gemeinsam erarbeiten.

Neben einem theoretischen Input reflektieren wir eigene Erfahrungen und entwerfen gemeinsam Handlungsoptionen.

Mit Sabine Rautek, Sonder-und Heilpädagogin, Craniosacral-Praktizierende

Trauer, Angst und Wut - tut das gut?

2-tägiger Workshop für Erwachsene, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

Wie kann ich Kinder und Jugendliche im Umgang mit ihren Gefühlen unterstützen?

Oft fordern die Gefühle von Kindern und Jugendlichen uns im (beruflichen) Alltag heraus. Bei dieser Bildungsveranstaltung setzen wir uns bewusst mit unerwarteten Gefühlsausbrüchen von Kindern und Jugendlichen auseinander.

Beim theoretischen Input klären wir die biologischen Grundlagen von Gefühlen und warum, Gefühle wichtig sind. Wir reflektieren den eigenen Zugang zu Gefühlen und schaffen damit die Basis, um uns Kindern und Jugendlichen in herausfordernden Situationen bewusster und entspannter nähern zu können. Anhand konkreter Situationen werden gemeinsam Handlungsoptionen entwickelt.

Mit Sabine Rautek, Sonder-und Heilpädagogin, Craniosacral-Praktizierende

Zur Veranstaltung


Für Schulklassen

FILM „ALLES STEHT KOPF“ & THEATER-WORKSHOP (ab 9 Jahre)

Im Film dreht sich alles um Gefühle. Danach kann die Klasse bei einem Theater-Workshop direkt in der Schule  eigene Gefühle bewusst ausprobieren.

Mit Dorothea Bauer, Theaterpädagogin

Termine ab September 2022

Zur Veranstaltung

WOHIN MIT MEINEN GEFÜHLEN? (Ab 12 Jahre)

Junge Menschen sind ab ca. 12 Jahren auf der Gefühls- und Körperebene mit unerwarteten Veränderungen konfrontiert. Dieser Theaterworkshop schafft einen vertrauensvollen Rahmen, innerhalb dessen spielerisch, kreativ & performativ der alltägliche Umgang mit diversen Gefühlswelten erforscht werden soll.

Wir bedienen uns diverser Methoden des Theaters der Unterdrückten und Bildertheaters von Augosto Boal. Dabei achten wir auf einen partizipativen Zugang.

Mit Joschka Köck und Linda Raule, Theaterpädagog_innen / Theater der Unterdrückten

Zur Veranstaltung

In Kooperation mit
XS SM MD LG