Event

Antisemitismus begegnen

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Offener Judenhass ist in den letzten beiden Jahrzehnten im öffentlichen wie im privaten Bereich zurückgegangen – verschwunden ist er nicht. Im öffentlichen Diskurs wird er häufig vor allem migrantischen Gruppen zugeschrieben, gleich mehrere jüngere Beispiele zeigen jedoch, dass das Problem keineswegs auf Flüchtlinge und Zuwander_innen beschränkbar ist. Höchste Zeit, sich mehrere Fragen zu stellen: Wodurch wird Antisemitismus charakterisiert, weshalb ist er für bestimmte Trägergruppen attraktiv, wie lässt er sich von anderen Erscheinungsformen des Rassismus unterscheiden? Vor allem aber: Wie können wir der Hetze aktiv entgegen wirken? Diese und andere Fragen thematisieren wir im Workshop und bearbeiten sie gemeinsam.

ReferentIn: Mag. Dr. Florian Wenninger, Assistent am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 3
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 28.4.2019

Termine

  • Fr, 3. Mai 2019
    Von: 9:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 28,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

In Kooperation mit