Event

Sexualität und Porno

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Obwohl Pornographie in Österreich erst ab 18 Jahren legal ist, kommen viele Kinder und Jugendliche bereits viel früher mit pornographischen Inhalten in Kontakt. Dies kann zu Verunsicherung führen - bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Betreuungspersonen. Während Pornographie-Konsum zur visuellen Stimulation bei Erwachsenen eine verbreitete sexuelle Praxis ist, dominieren bei Jugendlichen Gefährdungsängste und Mythen. Gleichzeitig nutzen Jugendliche Pornographie häufig als Informationsquelle. Was bedeutet das für die sexuelle Bildung? Wann wird Pornographienutzung gefährlich? Was müssen Betreuungspersonen rechtlich beachten?

Die zweitägige Fortbildung bietet einen Einblick in die sexualpädagogische Arbeit zu Pornographie, erotischen Bildern und neuen Medien. Inhalte werden u.a. sein:
Definitionen von Pornographie, Auseinandersetzung mit der persönlichen Haltung, rechtliche Aspekte, Sexualität und visuelle Stimulation, sexualisierte Gewalt und neue Medien, Konsens- und Zustimmungskonzepte, Pornoindustrie, Geschlechterrollen u.v.m. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der sexualpädagogischen Umsetzung des Wissens in der Arbeit mit Jugendlichen.

ReferentIn: Ph.D. Barbara Rothmüller, Bildungssoziologin und Sexualpädagogin / BSc Lena Deser, Sozialwissenschaftlerin, politische Bildnerin und Sexualpädagogin

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Warteliste frei: 4
Warteliste
Mehrtägige Veranstaltung
Anmeldung erforderlich bis 16.5.2019

Termine

  • Di, 28. Mai 2019
    Von: 9:00 bis: 17:00
  • Mi, 29. Mai 2019
    Von: 9:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 56,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

In Kooperation mit