Event

HipHop in der Sozialen Arbeit 

Methodengeleitete Zugänge zur Auseinandersetzung mit Identität und (Anti-) Diskriminierung
  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Mit dem Ansatz der zivilgesellschaftlichen Jugendkulturarbeit hat cultures interactive e.V. aus Berlin einen effektiven Zugang für die Arbeit mit Jugendlichen entwickelt. Auf diese Weise ist es möglich, Heranwachsende aus verschiedenen Milieus zu erreichen und demokratische Teilhabe und menschenrechtlich geprägte Haltungen zu stärken. Mit den Interessen der Jugendlichen lassen sich gesellschaftspolitische Themen wie Rassismus, Ausgrenzung, soziale Gerechtigkeit und Geschlechterrollen reflektieren. Das
Selbstverständnis des „Do-it-yourself (DIY)“-Ansatzes fördert dabei Kreativität und Eigenengagement.

Die Referentinnen stellen verschiedene Ansätze jugendkultureller politischer Bildung am Beispiel HipHop vor. Gemeinsam erproben und diskutieren wir verschiedene Methoden sowie Praxiserfahrungen.

ReferentIn: Anna Groß, Sprach- und Kulturwissenschaftlerin, politische Bildnerin / Marie Jäger

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 11
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 7.5.2019

Termine

  • Fr, 17. Mai 2019
    Von: 9:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 28,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
Website:

Karte

In Kooperation mit