Alltag auf die Bühne

Theater der Unterdrückten
  • (c) Agnes Vana

    (c) Agnes Vana

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Theater ist ein ausdrucksstarker Freiraum zum Ausprobieren und Experimentieren.
„Theater der Unterdrückten“ bietet eine Bühne für Szenen
aus dem Alltag. Jede_r kann in jede Rolle schlüpfen, hineinhorchen und rauslassen, was hochkommt.
Selbstermächtigung und konkrete Handlungsalternativen
stehen dabei im Mittelpunkt.
Wir hören einander zu, nehmen einander wahr und geben
einander Raum.
Spielerisch können wir Szenen auf der Bühne beeinflussen
und verändern, bis wir mit dem Resultat zufrieden sind
und im wahrsten Sinne des Wortes „damit leben können“.

Die Referentin bringt Erfahrung in der theaterpädagogischen Arbeit mit jugendlichen Flüchtlingen, österreichischen Studierenden, kenianischen NGO-Mitarbeiter_innen, afghanischen Würdenträgern und Samburu-Kriegern mit und bleibt neugierig und fasziniert.

Referent_in: Agnes Vana, Sozialpädagogin, Theaterpädagogin

Zurück zur Übersicht

Ort

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Mehrtägige Veranstaltung
Anmeldung erforderlich bis 17.2.2020

Termine

  • Do, 27. Februar 2020
    Von: 9:00 bis: 17:00
  • Fr, 28. Februar 2020
    Von: 9:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 56,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: 01-4000-83 415
E-Mail: ifp@wienXtra.at
Website:

Karte

In Kooperation mit
XS SM MD LG