Identität, Diversität und Demokratie

Offene Jugendarbeit für alle!!
  • (c) Stefanie Maczijewski

    (c) Stefanie Maczijewski

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Der Begriff der Diversität hat viele Gesichter. Von besonderer Bedeutung ist er für all jene, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Bildung für alle wird nicht nur von supranationalen Institutionen wie der UNESCO, der OECD oder der europäischen Kommission gefordert und gefördert, auch in der bildungspolitischen Rhetorik wird die Leitidee von Gleichheit und Anerkennung aller Kulturen und Sprachen vertreten.
In der Praxis ist Diversität und Inklusion nicht immer einfach umzusetzen. Ist es für Individuen, die von der Mehrheitsgesellschaft als „anders“ betrachtet werden und die so von Diskriminierung und Exklusion betroffen oder bedroht sind besser, besonders unterstützt oder „gleich“ behandelt zu werden?
In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden praxisnah, anhand welcher Differenzlinien Kinder und Jugendliche kategorisiert und in Folge diskriminiert werden. Dies bildet die Grundlage, um gemeinsam zu reflektieren und Wege finden zu können, das eigene Handeln innerhalb demokratischer Systeme und unter Beachtung der Menschenrechte interkulturell und diversitätsbewusst gestalten zu können.

Referent_in: Kerstin Scheibenpflug, Mitarbeiterin Demokratiezentrum / Mag.a Sarah Straub, Mitarbeiterin Demokratiezentrum

Zurück zur Übersicht

Ort

online

Zugangsinfo ergeht an Teilnehmer_innen vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail


Termine

Warteliste frei: 1
Warteliste
Anmeldung erforderlich bis 6.12.2020

Termine

  • Fr, 11. Dezember 2020
    Von: 10:00 bis: 16:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 20,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagigik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: +43 1 4000 83415
E-Mail: ifp@wienxtra.at
Website:

In Kooperation mit
XS SM MD LG