Geschwister zwischen Liebe und Hass - Geschwisterbeziehungen im Jugendalter

  • (c) pixabay

    (c) pixabay

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Geschwister kommen sich so nahe, wie niemand sonst und können gerade deswegen in den empfindlichsten Momenten ihre wundesten Punkte zielgenau treffen. Geschwisterbeziehungen bilden einen wichtigen Bestandteil des sozialen Netzwerks von Kindern und Jugendlichen, hier finden sie ihren Platz und erproben soziale Kompetenzen. Aufträge, sich um jüngere Geschwister zu kümmern und die Erwachsenenrolle zu übernehmen, können dabei eine Überforderung, aber auch eine Chance sein, sich sozial zu behaupten. Auch für jüngere Geschwister stellen solche Konstellationen eine Herausforderung dar.

An diesem Abend sollen Konflikt- aber auch Lernfelder, die sich aus den unterschiedlichen Konstellationen in den verschiedenen Altersstufen der Kinder ergeben, besprochen werden. Die Frage der Geschwisterposition und die Rolle der Eltern, die durch ihr Verhalten Geschwisterbeziehungen fördern, aber auch stören können, führt uns zu Fragen, wie Betreuungspersonen korrigierend und unterstützend eingreifen können.

Referent_in: Mag.a Dagmar Bergermayer, Psychologin, Psychotherapeutin

Zurück zur Übersicht

Ort

online

Zugangsinfo ergeht an Teilnehmer_innen vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail


Termine

Anmeldung erforderlich bis 13.1.2021

Termine

  • Fr, 15. Jänner 2021
    Von: 18:00 bis: 21:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 12,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: +43 1 4000 83415
E-Mail: ifp@wienxtra.at
Website:

In Kooperation mit
XS SM MD LG