(Sozial-)psychologische Gewaltprävention und Versöhnungsarbeit in Gruppen
  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Streitereien und Konflikte sind alltäglich und normal. Freilich kann bei ungünstigen Bewältigungsstrategien und problematischen Verhaltensweisen aus einem eigentlich (kleinen) Konflikt eine höchst problematische Situation werden, aus der sogar Aggression und gewalttätiges Verhalten entstehen können. Die (Sozial-) Psychologie kann sowohl zum Verständnis als auch zur Lösung von (gewalttätigen) Konflikten gewichtige Beiträge leisten:
Die (detailliert erforschten) Ursachenfaktoren von Aggression und Gewalt können als Frühwarnsignale gewertet werden, die ein frühzeitiges Eingreifen ermöglichen und damit Gewaltausbrüche und aggressive Akte verhindern helfen. Wenn bereits (psychische und/oder physische) Gewalt stattgefunden hat, dann kann (sozial-)psychologische Versöhnungsarbeit neuerliche Gewaltausbrüche verhindern und einen Neustart ohne Gewalt und Aggression ermöglichen.
Die theoretischen Inputs werden kompakt und übersichtlich präsentiert und mit den Erfahrungen und Kompetenzen der Seminarteilnehmenden "kurzgeschlossen" sowie konkrete Anregungen für die praktische Umsetzung erarbeitet.

Referent_in: Dr.in Helga Schachinger, Arbeits- und Sozialpsychologin

Zurück zur Übersicht

Ort

online

Zugangsinfo ergeht an Teilnehmer_innen vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail


Termine

Plätze frei: 5
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 21.1.2021

Termine

  • Di, 26. Jänner 2021
    Von: 9:00 bis: 15:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 20,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: +43 1 4000 83415
E-Mail: ifp@wienxtra.at
Website:

In Kooperation mit
XS SM MD LG