Die Würde des Menschen ist unantastbar

Grundrechte und Privatsphäre im demokratischen Rechtsstaat
  • (c) pixabay

    (c) pixabay

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Welche Grundrechte gibt es im demokratischen Rechtsstaat? Was regelt die österreichische Verfassung oder die europäische Menschenrechtskonvention? In welche Bereiche darf sich der Staat einmischen und wo gilt das Recht auf Privatsphäre? Es sind krisenhafte Zeiten, die wir durchleben. Einige Covid-19-Verordnungen wurden als verfassungsrechtlich bedenklich bewertet, und nach wie vor gibt es viele Fragen an den Schnittstellen zwischen Selbstbestimmung und rechtlichem Zwang. Neben einem kleinen Abriss zum österreichischen Rechtssystem werfen wir einen Blick auf Grundrechte, wie z.B. Kinder- und Jugendrechte, Gleichheitsrechte und Diskriminierungsverbote, aber auch das Recht auf Versammlungs- oder Meinungsfreiheit.

Eine Kooperationsveranstaltung der WIENXTRA-Einrichtungen Jugendinfo und Institut für Freizeitpädagogik (IFP).

Achtung: Diese Bildungsveranstaltung findet online statt. Gebuchte Teilnehmer_innen erhalten alle erforderlichen Informationen zur Teilnahme per E-Mail.

Referent_in: Mag.a Viki Weissgerber, Juristin, Beraterin in der wienXtra-jugendinfo

Zurück zur Übersicht

Ort

online

Zugangsinfo ergeht an Teilnehmer_innen vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail


Termine

Plätze frei: 16
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 4.2.2021

Termine

  • Mo, 15. Februar 2021
    Von: 10:00 bis: 13:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 12,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: +43 1 4000 83415
E-Mail: ifp@wienxtra.at
Website:

In Kooperation mit
XS SM MD LG