Vermeidung Existenz bedrohender Schulden
  • (c) pixabay

    (c) pixabay

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Schuldenprobleme behindern die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben maßgeblich. Die ersten Fehlentscheidungen in finanziellen Belangen werden vielfach bereits im jungen Erwachsenenalter getroffen. Die Prävention von Überschuldungssituationen leistet daher einen wertvollen Beitrag zur Vermeidung von Armut und Ausgrenzung im späteren Leben. Die Teilnehmenden werden in die Beratungsarbeit rund um Schwierigkeiten im Umgang mit Geld und die Erstellung von realistischen und praktikablen Haushaltsbudgets eingeführt. Anhand von praktischen Beispielen erarbeiten wir die Grundlagen des Betreibungsrechts und zeigen potentielle Fehler und Fallen in der Kommunikation mit Inkassobüros und Rechtsanwälten auf.

Achtung: Diese Bildungsveranstaltung wird auf eine Online-Veranstaltung umgestellt, wenn zum Anmeldeschluss aufgrund der Covid-19-Maßnahmen keine Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden können. Gebuchte Teilnehmer_innen werden darüber per E-Mail informiert.

Referent_in: Mag.(FH) MA Thomas Valina, ehemaliger Schuldenberater, Lektor

Zurück zur Übersicht

Ort

WIENXTRA - Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II - im Hof
Seminarraum 3 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 21
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 15.4.2021

Termine

  • Mo, 26. April 2021
    Von: 18:00 bis: 21:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 12,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: +43 1 4000 83415
E-Mail: ifp@wienxtra.at
Website:

Karte

In Kooperation mit
XS SM MD LG