Kindergrundsicherung – eine Utopie?
  • (c) pixabay

    (c) pixabay

  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Über 300.000 Kinder und Jugendliche in Österreich sind aktuell armutsgefährdet, Tendenz steigend. Im Rahmen der Veranstaltung wird auf die Situation von armutsbetroffenen Kindern und Jugendlichen in Österreich eingegangen und die politische Forderung nach einer Kindergrundsicherung vorgestellt. Erste Ergebnisse aus einem 2019 gestarteten und aktuell noch laufenden Forschungsprojekt zur Kindergrundsicherung werden präsentiert. Dieses soll die Wirksamkeit der geforderten Kindergrundsicherung aus der Perspektive von Kindern erheben.

Referent_in: Mag.a (FH) Judith Ranftler, Sozialarbeiterin, Projektleitung

Zurück zur Übersicht

Ort

online

Zugangsinfo ergeht an Teilnehmer_innen vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail


Termine

Warteliste frei: 8
Warteliste
Anmeldung erforderlich bis 10.5.2021

Termine

  • Do, 20. Mai 2021
    Von: 12:00 bis: 15:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 12,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: +43 1 4000 83415
E-Mail: ifp@wienxtra.at
Website:

In Kooperation mit
XS SM MD LG