Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? Gratis

Wie lernen Kinder Gefahren einzuschätzen? Wie kann ich mein Kind mit Risiken vertraut machen?
  • (c) pixabay

    (c) pixabay

Alter: ab 18 Jahr(en)

Wie lernen Kinder Gefahren einzuschätzen? Wie kann ich mein Kind mit Risiken vertraut machen? Im Laufe ihrer Entwicklung müssen Kinder lernen, Gefahren im Alltag einzuschätzen und zu vermeiden. Ihre motorische Entwicklung bildet sich durch Übung, Hantieren und Wiederholungen kontinuierlich aus. Ob eine Situation potentiell gefährlich ist, wie weit ein Auto von einem entfernt ist und wie schnell es sich bewegt, wie hoch das Klettergerüst ist, von dem man fallen könnte, dass Hunde nicht nur lieb und kuschelig sind und die Herdplatte tatsächlich heiß, können Kinder noch nicht einschätzen und sich erst recht nicht danach ausrichten. Besseres Gefahrenbewusstsein entwickelt sich erst in einem Alter von ca. 8 Jahren und braucht die Möglichkeit, Dinge selbst auszuprobieren. Aber wie können Eltern ihre Kinder vor all diesen Gefahren schützen und ihnen gleichzeitig etwas zutrauen, ihnen gewisse Gefahren auch zumuten und so ein Übungsfeld und Erfolgserlebnisse schaffen? Diese und andere Fragen sollen in diesem Vortrag behandelt werden.

Eine Kooperationsveranstaltung der WIENXTrA-Einrichtungen Kinderinfo und Institut für Freizeitpädagogik (IFP).

Der Link für die Durchführung als ONLINE-Veranstaltung wird am Tag der Veranstaltung hier veröffentlicht.

Keine Anmeldung erforderlich - daher werden keine Teilnahmebestätigungen ausgestellt.

Referent_in: Mag.a Dagmar Bergermayer, Psychologin, Psychotherapeutin

Zurück zur Übersicht

Ort

online

Keine Anmeldung erforderlich


Termine

Termine

  • Di, 20. April 2021
    Von: 18:00 bis: 20:00

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
Telefon: +43 1 4000 83415
E-Mail: ifp@wienxtra.at
Website:

In Kooperation mit
XS SM MD LG