Diskriminierungskritische Extremismusprävention im Spannungsfeld von Diversität und Identität

Jugendkultur – Politische Bildung – Prävention
  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Für Jugendliche spielt die Aushandlung von Zugehörigkeit und das Austesten von Identitätsentwürfen eine große Rolle. Das kann zu Konflikten führen: Sie erleben Diskriminierung oder eignen sich diskriminierendes Verhalten an. Wir wollen diese Prozesse in ihrer Bedeutung für Jugendliche reflektieren, um Diversität als Ressource zu erkennen.
Ziele:
→ Vermittlung der Bedeutung von Diversität und Diskriminierung
→ Reflexion auch eigener Positionen und Vorurteile
→ Erweiterung von Handlungsoptionen für die pädagogische Praxis

Eine Kooperationsveranstaltung der bOJA Beratungsstelle Extremismus und dem WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik (IFP).

Zur Vertiefung wird der Besuch weiterer Seminare dieser Reihe empfohlen.

Referent_in: Mara Binder, Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin

Zurück zur Übersicht

Ort

WIENXTRA - Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II - im Hof
Seminarraum 3 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 15
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 1.6.2023

Termine

  • Di, 13. Juni 2023
    Von: 13:00 bis: 17:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 16,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
E-Mail: ifp@wienxtra.at

Karte

In Kooperation mit
XS SM MD LG