Klimakrise & Kinderrechte Gratis

Interaktiver Workshop
  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Kinder und Jugendliche sind besonders betroffen von den Folgen der Klimakrise wie Hitzewellen, Überschwemmungen und Luftverschmutzung. Naturkatastrophen sind für Kinder eine besonders schwere psychische Belastung. Auch sind sie bei Hitzewellen oder Luftverschmutzung aufgrund ihrer Entwicklung stärker gesundheitlich belastet als Erwachsene. Gleichzeitig werden in der Debatte die Stimmen von Kindern oft nicht beachtet. Was bedeutet das für ihre Kinderrechte: dem Recht auf Bildung, Gesundheit, Kinderschutz und Partizipation? Welche Handlungsmöglichkeiten haben junge Menschen? In diesem interaktiven Worshop lernst du vielfältige Methoden kennen, um dich mit Kindern und Jugendlichen zu diesem Thema auszutauschen, es zu reflektieren und zum gemeinsamen Handeln anzuregen.

Eine Kooperationsveranstaltung der UNICEF Österreich und dem WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik (IFP).

Referent_in: Katharina Skorpik, Team Advocacy & Kinderrechte UNICEF Österreich / Julia Wögerbauer, Team Advocacy & Kinderrechte UNICEF Österreich

Zurück zur Übersicht

Ort

WIENXTRA - Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II - im Hof
Seminarraum 3 - 1.Stock
1080 Wien

Termine

Plätze frei: 17
Anmelden
Anmeldung erforderlich bis 7.5.2024

Termine

  • Mi, 22. Mai 2024
    Von: 13:00 bis: 16:00

Veranstalter

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik
Albertgasse 35/II
1080 Wien
E-Mail: ifp@wienxtra.at

Karte

In Kooperation mit
XS SM MD LG