ReferentInnen Grundkurs Jugendarbeit


DSA Hannes Heller BSc, M.S.M

Ausbildung: Jugendarbeitserprobt (Streetwork, Betreuung minderjähriger Flüchtlinge, Parkbetreuung), gewürzt mit eine Prise Theorie (Studium Cultural Studies / University of North London) verpackt in einem M.S.M (Master Sozialmanagement FH Braunschweig/Wolfenbüttel in Kooperation mit der FH Campus Wien).

Berufliche Erfahrungen & Kompetenzen: Mitarbeiter des wienXtra-medienzentrums, Videoprojekte, praxisbezogene Methoden in der Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen

O-Ton: „Sei es bei einer individuellen Projektberatung oder bei einem Videoprojekt mit einer Gruppe, es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, wie leicht ein kreativer Prozess sein kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.“

Kontakt & Website: www.medienzentrum.at

Nach oben

DSA Petra Mandl, MA

Ausbildung: Akademie für Sozialarbeit, Zusatzdiplom für Sozialmanagement und Sozialmarketing, Masterstudium Sozialraumorientiere und Klinische Sozialarbeit am FH Campus Wien

Berufliche Erfahrungen & Kompetenzen: in der Servicestelle der MAG ELF als Sozialarbeiterin tätig,  stellvertretende Leiterin der Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit, hält  Vorträge, Workshops und Schulungen zum Thema Kinderschutz, langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Familien durch Tätigkeit  in verschiedenen Regionalstellen und Eltern-Kind-Zentren der MAG ELF

O-Ton: Kinder schützen – Familien stützen

Kontakt

Nach oben

Mag.a Anu Pöyskö

Ausbildung: Tampere Universität, Finnland: Studium Journalismus mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik

Berufliche Erfahrung: Medienprojekte und -workshops mit verschiedenen Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), Referentin für Medienpädagogik in der Weiterbildung für PädagogInnen, Leiterin des wienXtra-medienzentrums

Kompetenzen: Theorie und Praxis der Medienpädagogik/Medienbildung, Medien im Alltag von Kindern und Jugendlichen, Gewalt und Medien, Fachtexte

O-Ton: „Kinder und Jugendliche heute wachsen in mediatisierten Lebenswelten auf. Sie bei ihren Orientierungsprozessen zu unterstützen und ihnen Reflexionsräume anzubieten, ist eine zentrale Aufgabe für alle, die pädagogisch tätig sind.“  

Kontakt & Website: www.medienzentrum.at

Nach oben

Dr. Josef Unterweger

Ausbildung: Studium der Rechtswissenschaften in Innsbruck, Rechtsanwalt

Weiterbildung:
Seminare, Anwaltsakademie, Fortbildungszertifikat der Anwaltsakademie

Berufliche Erfahrungen:
Ständige Beratung von Bürgerinitiativen, Umweltschutzorganisationen, NGOs im Bereich Umweltschutz, Tierschutz, Verkehr, Soziales, Betreuung, Menschenrechte, Beratung von Freiberuflern

O-Ton: „Recht von dem man keinen Gebrauch macht, stirbt ab. Freiheit von der man keinen Gebrauch macht welkt dahin.“ (Heinrich Böll)

Kontakt & Website: www.unterweger.co.at

Nach oben

Mag.a Gabriele Wild

Ausbildung: Studium an der Akademie für Sozialarbeit (DSA), Pädagogik-Studium an der Uni Wien, Nebenfächer Soziologie, Psychologie, Politikwissenschaften

Weiterbildung: Lehrgänge „Theatermethoden nach Augusto Boal“ und "SOQUA - sozialwissenschaftliche Berufsqualifizierung"

Berufliche Erfahrungen: Streetwork mit gewaltbereiten/rechtsextremen Jugendlichen und mit Sexarbeiterinnen, Suchtprävention, Fortbildungen für Jugend- und SozialarbeiterInnen. Derzeit pädagogische Leitung und stv. Geschäftsführung bei JUVIVO, Lehrbeauftragte an der FH Campus Wien.

Kompetenzen: Boalsche Theatermethoden, Moderation, motivierende Gesprächsführung, aktuelle fachliche Schwerpunkte: Fachliche Konzepte für aufsuchende Jugendarbeit, Suchtprävention, Partizipation

O-Ton: Die kontinuierliche Berücksichtigung von Gender- und Diversitäts-Aspekten ist mir ein wichtiges Anliegen, genauso wie lustvolles Arbeiten in einer wertschätzenden Atmosphäre.

Kontakt & Website: www.arge-leute.at, www.juvivo.at

Nach oben

Mag.a Margit Wurz

Ausbildung & Weiterbildung: Studium der Psychologie, Klinische und Gesundheitspsychologie, Psychotherapie (Katathym imaginative Psychotherapie), Grundkurs Jugendarbeit, Rainbowstrainerin

Berufliche Erfahrungen & Kompetenzen: Parkbetreuung, Bewährungshilfe, Projekttage zu präventivpsychologischen Themen mit Schulklassen, Betreuungstätigkeit in einer WG für Burschen, Berufsorientierungstrainings, Familienintensivbetreuung, Einzelbetreuung von Kindern/Jugendlichen, Scheidungsberatung für Eltern, psychologische Beratung im Hebammenzentrum, Erziehungsberatung, Psychotherapie (für Jugendliche und Erwachsene), Referentin, Supervision

O-Ton: Psychologisches Wissen hilft Kinder und Jugendliche in ihren Entwicklungsschritten (die sie zum Teil sehr „originell“ ausdrücken), besser zu verstehen und unterstützen zu können. Psychologie und Gruppendynamik -praxisnah vermittelt- erweitern nicht nur den eigenen Denk- und Handlungsspielraum, sie sind auch unheimlich spannend.

Kontakt

Nach oben

In Kooperation mit