Tipps bei Hitze

Tipp 1: Lüften

Fenster aufreißen - aber nur in der Nacht!

Am kühlsten ist es bei Sonnenaufgang. Bevor es wieder warm wird, alle Fenster schließen, Vorhänge oder Rollläden zu machen, damit die Wohnung möglichst kühl bleibt. 

Vorsicht Lebensgefahr!! 
Verwendest du ein mobiles Kühlgerät und/oder hast du eine Gastherme in der Wohnung, lüfte regelmässig auch tagsüber durch. Bei sehr heißem Wetter kommt es immer wieder zu schlimmen Unfällen.

Tipp 2: Kühle Plätze aufsuchen

Kirchen und andere alte Steingebäude sind ein besonders heißer...äh...kühler Tipp!

Viele Kirchen sind frei zugänglich und bieten - zumindest eine kurze - Hitze-Auszeit. Partys feiern solltest du dort eher nicht ;-).

Auf Twitter werden wienweit öffentliche Orte gesammelt, die klimatisiert sind, wie z.B. Bibliotheken oder Warteräume.

An sehr heißen Tagen richtet das Rote Kreuz ein Cooling Center ein. Der Besuch dort ist kostenlos.

Tipp 3: Wasser...

  • trinken, trinken, trinken
  • darin baden (siehe Abkühlen im Wasser)
  • für ein kaltes Fußbad verwenden
  • eine Minute eiskalt über die Handgelenke laufen lassen
  • kalte Waschlappen auf Stirn oder Nacken geben
  • kalte Badetücher oder Laken im Bett
  • Thermal-/Wasserspray, um sich regelmäßig damit einzusprühen
  • Wärmeflasche mit kaltem Wasser füllen und ein, zwei Stunden in den Kühlschrank legen, dann verwenden
  • Eiswürfel auf der Haut schmelzen lassen (Stirn, Armbeuge, …)
  • Sommerspritz-Anlagen der Stadt Wien aufsuchen

Tipp 4: Von Kopf bis Fuß

Kleide dich locker-luftig in Baumwollsachen. Trage keine Plastik-Klamotten. Denk an Kopfbedeckung, Sonnencreme und -brille. Und an eine dünne Weste/Pulli, wenn du dich länger in klimatisierten Räumen aufhältst. 

Unser Top-Tipp für kühle Füsse: Einlege-Sohlen über Nacht in den Eisschrank geben und am Morgen in die Schuhe legen. Oder wahlweise viel barfuss gehen.

Tipp 5: Kühlendes Öl

  • 4-5 Tropfen China-Öl auf nassen, kalten Waschlappen geben und Körper einreiben
  • 4-5 Tropfen Teebaum-Öl ins Shampoo geben, kühlt die Kopfhaut den ganzen Tag
  • Mit Menthol-Öl Kniekehlen, Handgelenke und Schläfen alle paar Stunden einreiben.

Achtung: Manche Menschen haben eine empfindliche Haut und reagieren auf ätherische Öle allergisch. Mach also vor der Anwendung einen Allergie-Test: Das Öl auf die dünne Haut in deiner Armbeuge auftragen und 30 Minuten warten. Wenn keine Rötung, Schwellung, Jucken oder Blasen auftreten, kannst du das Öl verwenden. 

Tipp 6: Vorsicht bei Konsumation von Drogen oder Alkohol

Wenn du etwas konsumierst, können dadurch Warnsignale des Körpers ausgeschaltet werden. Achte deshalb besonders darauf, dass du

  • genügend Wasser trinkst,
  • deinem Körper Ruhepausen gönnst (z.B. wenn du tanzen gehst),
  • nicht in kaltes Wasser springst! Das kann in Kombination mit Alkohol zu Herzstillstand führen, zudem droht bei Sprüngen Selbstüberschätzungs-Gefahr.
  • achtsam dosierst und dein Zeug testen lässt (aktuell sind in Wien sehr hochdosierte Ecstasy Tabletten im Umlauf).

Letzte Aktualisierung: Juli 2019

In Kooperation mit