20 Jahre Kinderinfo - 20 Insider-Tipps

Wir, das Team der WIENXTRA-Kinderinfo, haben hier 20 Insider-Tipps gesammelt.  Lockdown-taugliche Freizeitideen sind genauso enthalten wie Kinderkulturklassiker aus einer neuen Perspektive, Kuriositäten und noch viel mehr. 

Bei der Auswahl war es uns wichtig, aus den vielfältigen Angeboten der Stadt jene auszusuchen, die es Kindern und Familien ermöglichen, einen neuen Blick auf die Stadt zu werfen. Frühling, Sommer, Herbst und Winter – für jede Jahreszeit gibt es Insider-Tipps. Manche der Ideen eignen sich gut für Familien mit Kindern jeden Alters, andere wiederum entsprechen mehr den Bedürfnissen jüngerer Kinder und ein paar richten sich vor allem an Familien mit älteren Kindern. Diese Liste enthält auch kostenpflichtige Angebote, der Schwerpunkt liegt aber auf kostengünstigen Aktivitäten und Gratis-Angeboten.

Wir wünschen euch viel Spaß und schöne Erlebnisse mit den Kinderinfo-Insider-Tipps!



Lockdown-taugliche Tipps

1. Winterpicknick

Wie wäre es mit einem Winterpicknick? Zieht euch warm an, packt Decken, eine Thermoskanne mit Tee, Brote und ein paar Kekse ein und begebt euch hinaus ins Wintervergnügen. Ideale Picknickplätze mit Tisch-Bank-Kombis findet ihr z. B. auf der Donauinsel: wien.gv.at/umwelt/gewaesser/donauinsel/pdf/plan-donauinsel.pdf 

2. Hoch hinaus

Die Welt aus luftigen Höhen betrachten und dabei den Wind im Gesicht spüren! Schaukeln ist einfach etwas Wunderbares. Im Kinderinfo-Blog stellen wir besondere, coole, tolle Schaukeln in Wien vor: blog.kinderinfowien.at/besondere-schaukeln-in-wien 

3. WIENXTRA-Spielebox

Spielt ihr gerne Brettspiele? Möchtet ihr neue Spiele erstmal ausprobieren, bevor ihr sie kauft? Dann schaut in der WIENXTRA-Spielebox vorbei. Neben Spieletipps, Top 10-Spiele-Listen und Anregungen fürs Spielen zuhause könnt ihr euch dort über 7.000 Spiele günstig ausborgen. Dieses Service ist dank Click & Collect auch während des Lockdowns möglich. Danach könnt ihr auch vor Ort wieder gratis Spiele ausprobieren: spielebox.at

4. Radfahren

Wien bietet neben vielen Radwegen auch mehrere Plätze zum Üben und Erkunden. Besucht den Fahrradspielplatz in der Seestadt (22., Elinor-Ostrom-Park) oder testet euer Können im Radmotorikpark Kaisermühlen (22., Rudolf-Nurejew-Promenade 1). Auch Schulverkehrsgärten oder der Mobilitätspark sind tolle Lernorte, an denen Kinder das Radfahren in der Stadt üben können. Alle Angebote rund ums Radfahren mit Kindern findet ihr auf diesem Infoblatt: kinderinfowien.at/infos-a-z/radfahren


Stadtabenteuer

5. Graffitiwanderung

Sind euch auch schon mal bunte, tolle, künstlerische Graffitis in der Stadt aufgefallen? Bei einer Graffitiwanderung könnt ihr euch mehrere solcher Kunstwerke anschauen: streetartbooks.eu/blogs/news/street-art-stadtwanderwege-wien | viennamurals.at 
Wer weiß, vielleicht werdet ihr inspiriert? Auf einer "Wienerwand" könnt ihr Graffiti legal ausprobieren: wienerwand.at 

6. Wien von oben

Lainzer Tiergarten, Roter Berg oder Jubiläumswarte Ottakring: Ein Blick hinunter auf die Stadt ist immer eine gute Sache. Und auch mitten in der Stadt gibt es Ausblicke: Besucht die Libelle im MuseumsQuartier oder fahrt im Haus des Meeres zur Ocean Sky Bar hinauf und genießt dort Höhenluft (kein Eintritt). Auch von der TOPPEN Dachterrassenbar beim IKEA Westbahnhof oder vom Donauturm aus (kostenpflichtig) genießt ihr einen schönen Wienblick. Die Aussichtsplattform am Donauturm liegt in 150 m Höhe, das Restaurant sogar auf 170 m.

7. Actionbound "Mit der Kinderinfo durchs MQ"

Löst kreative Aufgaben und entdeckt auf spielerisch-interaktive Weise, was das MuseumsQuartier alles zu bieten hat! Die Actionbound-App auf eurem Smartphone oder Tablet bietet noch viele andere Stadtabenteuer-Touren gratis. Und wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch eigene Stadtabenteuer erstellen, selber spielen und anderen zur Verfügung stellen. Noch mehr Tipps zum Entdecken der Stadt: kinderinfowien.at/infos-a-z/unterwegs-in-wien


Sommer, Sonne, Badezeit

8. Naturbadeplätze

Wien ist mit Gewässern zum Baden gesegnet! Besonders toll ist, dass viele von ihnen gratis zugänglich sind. Ob an der Alten Donau mit einladenden Stegen und Liegewiesen oder - etwas kühler, dafür mit Sandstränden - an der Neuen Donau: Für jeden Geschmack ist etwas dabei! Noch mehr Badeplätze: kinderinfowien.at/infos-a-z/baeder-und-naturbadeplaetze 

9. Schiff ahoi!

Wien vom Wasser aus erleben, das geht wunderbar auf der Alten Donau: Borgt euch bei einem der Bootsverleihe ein Ruderboot, Tretboot oder E-Boot aus und los geht's. Für alle, die Naturforscher_innenfeeling bevorzugen und es etwas abenteuerlicher mögen, sind das Mühlwasser und das Schillerwasser spannende Alternativen, die ihr mit Luftmatratze, Gummikrokodil oder SUP erkunden könnt. Gut erreichbare Einstiegsstellen: Bus 92A, 93A, 96A – Station Kanalstraße (Mühlwasser), 93A-Station Rallenweg (Schillerwasser)


Tiere und Natur

10. Ausflugstipp: Blumengärten Hirschstetten

Das dürft ihr nicht verpassen! Die Blumengärten Hirschstetten garantieren Urlaubsfeeling und viel Abwechslung: Palmenhaus, Blumen-Themengärten, Schaubauernhof, hunderte Ziesel, Zoo heimischer Tiere, Schildkrötengarten und zwei liebevoll gestaltete Themenspielbereiche bieten jede Menge zum Entdecken. In der Vorweihnachtszeit verwandeln sich die Blumengärten in einen festlichen Adventmarkt und während der Sommermonate sorgen Strandkörbe, Liegestühle und Hollywoodschaukeln für Urlaubsstimmung.

11. Nachtwanderung

Schon einmal eine Nachtwanderung gemacht? Der Spielplatz, der Park oder auch ein Wald sind bei Nacht ganz anders. Packt Taschen- oder Stirnlampen, etwas Tee und Kekse ein und los geht's! Für den ersten Nachtausflug eignet sich ein vertrauter Ort, z. B. der Lieblingsspielplatz, wenn er am Abend geöffnet ist. Ein spannender Ort für geübte, mutige Entdecker_innen ist der Maurer Wald, wo ihr im Freilichtplanetarium Sterne suchen könnt. Oder wie wäre es mit einer Nachtwanderung zur Habsburgwarte, die bei Vollmond geöffnet ist?

12. Einmal einen Baum pflanzen

Auch wenn ihr selbst keinen Garten habt, in Wien kein Problem: Beim Wald der jungen Wiener_innen könnt ihr gemeinsam mit WIENXTRA und den Förster_innen der Stadt Wien Bäumchen und Sträucher pflanzen. Die Aktion findet jedes Jahr im Herbst statt, die Ankündigung findet ihr Kinderaktiv-Programm. Weitere Tipps für alle, die sich für die Natur engagieren wollen: kinderinfowien.at/infos-a-z/ehrenamtlich-freiwillig-aktiv

13. Kennt ihr den Pflück- bzw. Genussatlas?

Egal, ob Frühling, Sommer oder Herbst, zum Ernten und Einsammeln gibt es immer etwas. Auf mundraub.org findet ihr frei zugängliche Obstbäume, Beerensträucher, Nussbäume etc. in Wien. Eine wunderbare Ergänzung für die nächste Familienwanderung oder einen Wochenendspaziergang. Ihr könnt euch nicht nur Fundstellen anzeigen lassen, sondern auch selber welche eintragen und mit der Community teilen!


Programm und Veranstaltungen

14. WIENXTRA-Cinemagic: Bilderbuchkino

Drei Bilderbuchgeschichten, dazu Livemusik und ein_e Erzähler_in. Ein wunderbarer Einstieg für Kinoanfänger_innen, den wir allen Familien mit Kindern ab 3 J. ans Herz legen. Im aktuellen Kinoprogramm findet ihr die Spieltermine – Reservierung empfohlen! cinemagic.at

15. Rein ins Rathaus!

Bei der Kinderstadt im Rathaus probieren Kinder verschiedene Berufe aus und lernen Politiker_innen kennen. Dort sind sie die Bestimmer_innen, gestalten das Stadtleben mit und wählen als Bürger_innen der Kinderstadt ihre_n Bürgermeister_in. Vielleicht möchte sich euer Kind sogar selbst zur Wahl stellen? Alle Infos im Sommer-Ferienspielpass, in der Kinderaktiv-App und in der Kinderinfo. ferienspiel.at

16. Ganz schön gruselig

Das Heeresgeschichtliche Museum und das Kindermuseum Schloss Schönbrunn veranstalten zu Halloween spezielles Nacht–Programm. Für den lustvollen Schauer des Gruseligen während des Jahres schaut bei einer der Geisterbahnen im Prater, beim Bestattungsmuseum oder beim Katakombenheiligen in der Ruprechtskirche vorbei. Bei Führungen durch die Katakomben unter dem Stephansdom, die Kaisergruft oder die Gruft der Michaelerkirche seht ihr Skelette oder Mumien - vielleicht eine Anregung zum Nachdenken über die Vergänglichkeit.

17. Familienworkshops in Museen

Zusammen mit den Kindern etwas Neues erfahren und gleichzeitig auch noch kreativ sein: Diese Möglichkeit bieten immer mehr Museen im Rahmen von Familienworkshops. Ihr könnt miteinander an einem gemeinsamen Kunstwerk arbeiten oder jede_r für sich - z. B. hier:

XTRA-Tipp: Im WIENXTRA-Programm gibt es oft besonders tolle Ermäßigungen für Vermittlungsprogramme in Museen!


Sehenswürdigkeiten neu entdecken

18. Klassiker neu entdecken

Sicher wart ihr schon mal im Wiener Wurstelprater. Aber seid ihr schon mal mit den Highlights gefahren? Mit dem Riesenrad geht es sicher und gemütlich in luftige 60 m Höhe. Wer es actionreicher mag, saust mit dem Kettenkarussell durch die Luft: In 117 m Höhe dürfen sich Kinder ab 7 J. bzw. ab 125 cm Körpergröße den Wind um die Ohren blasen lassen und die Aussicht genießen. Auf dem Tagada lasst ihr euch zu coolen Beats durchschütteln.

19. Auf ins Museum!

Die Wiener Museumslandschaft ist vielfältig und beinhaltet auch außergewöhnliche, teils kuriose Schauräume und Ausstellungen, z. B.: 

  • Zauberkasten Museum: Bei der Familienführung werden Zaubertricks gezeigt – ein Tipp für angehende Zauberkünstler_innen.
  • Infocenter U2xU5 in der U3-Station Volkstheater: In der gratis Ausstellung erfahrt ihr, wie der U-Bahn-Bau in Wien funktioniert.
  • Museum der Illusionen: Staunt über optische Täuschungen und macht lustige Familienfotos für den nächsten Jahreskalender. 
  • Schiffmuseum: Besichtigt original erhaltene Schiffe und entdeckt die kaiserliche Geheimkabine, den Salon uvm.

20. Ausflugstipp: Zentralfriedhof

Eigentlich ist es zu jeder Jahreszeit schön, über den Wiener Zentralfriedhof zu spazieren. Eine ganz besondere Stimmung herrscht rund um Allerheiligen und zu Weihnachten: Viele Gräber sind dann besonders geschmückt und durch zahlreiche Lichter in festliche Stimmung getaucht. Ein schöner Ort für einen ruhigen und entspannten Familienspaziergang. Außerdem könnt ihr Rehe, Hasen, Feldhamster und noch viele andere heimische Tiere beobachten. 


Es gibt noch so viel mehr in Wien zu entdecken! Alle Infos zu Kinderkultur und Familienfreizeit bekommt ihr bei uns in der WIENXTRA-Kinderinfo. Schaut immer mal wieder in unserem Inforaum im MuseumsQuartier vorbei oder kontaktiert uns telefonisch, per E-Mail oder auf Facebook.

WIENXTRA arbeitet für Kinder in all ihrer Vielfalt. Menschen mit Behinderung wollen wir bestmöglich unterstützen. Kontaktiert uns, wenn ihr Fragen habt oder erkundigt euch bei den Veranstalter_innen, ob ihre Angebote für euch passend sind.

Da es immer wieder zu Änderungen kommen kann, fragt bitte vor eurem Besuch bei den Anbieter_innen nach, ob und zu welchen Bedingungen sie ihr Programm durchführen. Die aktuellen Corona Rechtsvorschriften findet ihr unter sozialministerium.at und wien.gv.at.


Papier bevorzugt? Gratis bestellen!

  • 20 Jahre Kinderinfo - 20 Insider-Tipps

    Zum 20. (!) Kinderinfo-Geburtstag hat das Kinderinfo-Team 20 Insider-Tipps für Freizeitaktivitäten, die jedes Kind in Wien unbedingt ausprobiert haben sollte, zusammengestellt: Ausblicke auf Wien, Familienworkshops in Museen, Lockdown-taugliche Freizeittipps uvm. 

    20 Jahre Kinderinfo - das darf gefeiert werden: 20 Jahre Kinderinfo

    Maximal bestellbare Anzahl: 10

20 Jahre Kinderinfo

In Kooperation mit
XS SM MD LG