euer wien

Die Ferien kommen immer näher und damit auch der Zeugnistag. Für alle, die in den letzten Monaten vor Schulschluss noch Unterstützung brauchen, haben wir einige Lernhilfen und -Kurse zusammengestellt:

friends Kinder-, Jugend- und Familienzentrum
Lernkurs für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren
Gratis!
2., Franz-Hochedlinger-Gasse 30-32
friends2.at

JUHU!
Lernbegleitung und Lerncoaching für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren
Gratis!
12., Fockygasse 33/Top 1a
vereinjuhu.at

Kirango-Lernhilfe
Lernhilfe für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren
Gratis!
7., Urban-Loritz-Platz 2A
kirango.at

Kontaktepool Lernhilfe
Lernhilfe für Kinder und Jugendliche aus Familien mit nicht-deutscher Erstsprache
Gratis!
5., Einsiedlerplatz 5 (Eingang Gießaufgasse)
stationwien.org

Lerncafé der Caritas
Lern- und Nachmittagsbetreuung für Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren aus sozial und finanziell benachteiligten Familien
Gratis!
4., Mommsengasse 35
10., Kempelengasse 1/4. OG
10., Holeyplatz 1
10., Absberggasse 27/Objekt 19
22., Maria Tusch Straße 6/West 3
caritas.at/hilfe-beratung

 

Lernclubs des Roten Kreuzes
Lernclubs mit Hausaufgabenbetreuung für Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren aus sozial und finanziell benachteiligten Familien
Anmeldung direkt im Lernclub
Gratis!
2., Negerlegasse 4/3
3., Nottendorfer Gasse 21
10., Landgutgasse 6-8
14., Spallartgasse 10a
roteskreuz.at/wien

Lern- und Familienzentrum LenZ
Lernbetreuung für Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren aus benachteiligten Familien
Gratis!
2., Hochstettergasse 6
concordia.or.at/de/projekte/oesterreich/lernbetreuung/

LernLEO
Lernhilfe für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren
Gratis!
2., Große Stadtgutgasse 28
samariterbund.net/wohnen-und-soziale-dienstleistungen/lernleo

 

 *peppa Mädchenzentrum
Lernhilfe für Mädchen von 10 bis 20 Jahren
Gratis!
16., Hasnerstraße 61/EG
peppa.at

UniClub
Lernclub: Lernbegleitung mit Schwerpunkt Deutsch für Jugendliche von 15 bis 19 Jahren
StudyBuddy: Lernhilfe für Jugendliche von 15 bis 19 Jahren mit nicht-deutscher Erstsprache
Gratis!
8., Lammgasse 8
uniclub.at

Freie Plätze und Teilnahme-Möglichkeiten bitte direkt an den Standorten erfragen.

Über 360.000 Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre leben in Wien. Sie machen unsere Stadt jung, lebendig und vielfältig.
Mit der „Werkstadt Junges Wien“ will die Stadt Wien überall dort, wo Kinder und Jugendliche sind – in Kindergärten, Horten und Schulen, in Jugendzentren, im Park, im Verein etc. – gemeinsam daran „werken“, Wien weiterzuentwickeln. Wien wird zur „Werkstadt“.


Ziel ist es, tausende Kinder und Jugendliche in die Gestaltung ihrer Zukunft miteinzubeziehen.
Wien fragt: Was finden Kinder und Jugendliche gut an der Stadt? Was nicht? Was wollen sie anders haben?
Und was wünschen sie sich für die Zukunft?
Gemeinsam mit Pädagog_innen, Jugend- und Sozialarbeiter_innen sowie mit Ehrenamtlichen erarbeiten über 10.000 junge Wiener_innen, wie die Stadt aus ihrer Sicht aussehen und funktionieren soll.


Die Ergebnisse bilden die Grundlage für eine Kinder- und Jugendstrategie der Stadt Wien. Diese soll garantieren, dass sich Kinder und Jugendliche auch in Zukunft in unserer Stadt wohlfühlen und entfalten können.
Wenn Sie mehr über das Projekt wissen möchten, informieren Sie sich online unter werkstadt.junges.wien.gv.at oder fragen Sie in der Einrichtung (Jugendtreff, Schule, Kindergarten etc.) ihres Kindes nach. Stellen Sie sicher, dass auch Ihr Kind die Möglichkeit zur Teilhabe erhält. Helfen Sie uns dabei, möglichst viele Kinder und Jugendliche an diesem Prozess zu beteiligen, damit ihre Stimmen gehört werden.

Der Verein „Wiener Jugenderholung“ macht’s möglich!

Kinderurlaub
Die Feriencamps voller Spaß und Action können für alle Wiener Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren gebucht werden. Die Preise sind nach Einkommen gestaffelt. Sollte das Familien-Nettoeinkommen unter € 1.600 liegen, kann ein Kind bereits um € 21 zwei Wochen Urlaub machen.
Spannende Zusatzangebote wie Hip-Hop-Tanz, Klettern oder Fußball-Workshops runden den Abenteuerurlaub ab.
Die Camps finden in Österreich statt.


Familienurlaub
Unter dem Motto „Raus aus dem Alltag – rein in den Urlaub“ können sich Familien in mehr als 20 verschiedenen Urlaubs-Quartieren in Österreich erholen. Die Kosten für den Urlaub zahlt zum Großteil die MA 11. Die Eltern zahlen einen kleinen Beitrag: pro Erwachsene_r pro Urlaubstag € 12,50.
Mit diesem Beitrag und dem Beitrag der MA 11 werden Hin- und Rückfahrt, die Vollpension, die Unterkunft und die Reiseleitung bezahlt, die gemeinsam mit den Familien ein tolles Programm plant. Gewisse Einkommensgrenzen dürfen dabei nicht überschritten werden.
Die Reisen dauern zwischen 8, 11 und 12 Tagen.


Gebucht wird in den Regionalstellen des
Amtes für Jugend und Familie – Soziale Arbeit mit Familien
Buchungsstart: 11. Februar 2019
Tel. 01-4000-8011
wijug.at

 

 

die Expert_innen-Gruppe rund um Kinderkultur in Wien.

Über 150.000 Kinder nehmen jedes Jahr am ferienspiel teil und über 50.000 Familien bekommen jeden Monat das kinderaktiv-Programm nachhause geschickt. Das sind viele junge Menschen, die in ihrer Freizeit unsere Angebote besuchen.
Um zu verstehen, was sich Kinder für ihre Freizeit wünschen und wofür sie sich interessieren, haben wir uns dazu entschieden, einen Kinderbeirat zu gründen. Kinder zwischen 6 und 13 Jahren waren aufgerufen, aktiv mitzuarbeiten, mitzureden und ihre Meinung zu sagen.
Seit November arbeiten wir schon mit den Kinderbeirät_innen in regelmäßigen Treffen und überprüfen, wie unsere Programme und die kinderkulturellen Angebote der Stadt mit den Bedürfnissen und Interessen der Kinder übereinstimmen.

Unsere Expert_innen für Kinderkultur, das sind:
Harriet, 10 Jahre
Rosa, 9 Jahre
Lukas, 9 Jahre
Noah, 11 Jahre
Kyra, 10 Jahre
Djamal, 9 Jahre
Filian, 6 Jahre
Maxima, 9 Jahre

Sie blicken mit uns auf vergangene Veranstaltungen zurück, geben Feedback zu unseren Broschüren und entwickeln Neues.

Die Kinder gehen zu kinderaktiv- und ferienspiel-Aktionen wie z. B. dem Ramba Zamba Riesenspielfest oder dem ferienspiel-Startfest und erleben als „versteckte Ermittler_innen“ die Veranstaltungen. Die Kinder als Kinderkultur Expert_innen werden so zu wienXtra-Insider_innen und für wienXtra gibt es ganz viel Feedback direkt von der Zielgruppe.

Kindern die Mitsprache zu ermöglichen, fördert ihr Demokratiebewusstsein und macht sie zu neugierigen, kritischen und selbstbestimmten Bürger_innen.
Das wollen wir.

Für uns ist es sehr wertvoll mit den Kindern unsere Arbeit zu reflektieren und den Kindern Raum für ihre Ideen, Wünsche, Kritikpunkte und Änderungsvorschläge zu geben.

Die Bedürfnisse der Kinder und ihre Mitsprache und Meinung abzubilden, steht schließlich im Fokus des wienXtra-Kinderbeirats.

In Kooperation mit