Urlaub: Reisen mit dem Flugzeug

einFinger zeigt auf einen Globus
© Bubu Dujmic

Manchmal wird die Freude auf eine Flugreise getrübt. Vor allem für kleine Kinder kann es anstrengend sein:

  • Am Flughafen muss man sich anstellen, warten und viele Menschen wuseln herum.
  • Ist man erst im Flugzeug angelangt, werden der begrenzte Platz und die Druckschwankungen schnell als unangenehm empfunden.

Das macht kleinen Fluganfänger*innen wenig Spaß. Wenn man ein paar Dinge beachtet, kann die Flugreise für Kids jedoch zu einem spannenden Erlebnis werden.

  • Unterhaltet euch vor der Reise mit den Kindern über das Fliegen. Bilder- und Sachbücher sind ideal, um das Interesse und die Neugier für einen Flug zu wecken.
  • Auch hilfreich: Kinder packen einen kleinen eigenen Rucksack, den sie als Handgepäck mitnehmen. Hierin sind zum Beispiel das Lieblings-Kuscheltier und andere Schätze verstaut.
  • Der Online Check-in erspart manche Wartezeiten, auch die Sitzplätze können online reserviert werden. Das ist aber oft mit Kosten verbunden.

Service unterwegs:

Buggy-Service: Damit Eltern den Nachwuchs nicht bis zum Abflug tragen müssen, können sie den eigenen Wagen erst kurz vor dem Einstieg bei den Betreuer*innen abgeben. Am Zielflughafen werden Buggys bevorzugt entladen. Alternativ steht bei manchen Fluggesellschaften ein "Leih-Buggy" zur Verfügung.

In den Maschinen gehören Waschräume mit Wickeltischen zum Standard. Babykörbe, in denen die Kleinsten schlummern können, sollte man schon bei der Buchung reservieren. Auch das Aufwärmen von Baby-Nahrung ist unterwegs selbstverständlich möglich.

Damit es an Bord nicht langweilig wird, bekommen Kinder bei vielen Fluggesellschaften allerlei Spielzeug geschenkt – Achtung: Bei Billigfluglinien und Kurzstrecken sind diese Spielsachen meist groß beworben, jedoch zu bezahlen.

Nützliche Tipps:

1. Hier sitzen Sie in der ersten Reihe
Nach Möglichkeit solltet ihr Sitzplätze in der ersten Reihe ordern - hier steht für die Kids der meiste Platz zur Verfügung und manchmal kann man für diesen Zweck angefertigte Babybettchen montieren lassen.

2. Start- und Landeschwierigkeiten
Der wegen der Druckveränderung unangenehmste Part auf Flugreisen lässt sich für Kinder besser bewältigen, wenn man Folgendes beachtet: Für Babys und Kleinkinder sollte Fläschchen, Brust oder Schnuller bereit stehen, für ältere Kinder Kau-Bonbons oder Kaugummis. Saugen, Trinken und Kauen lenkt ab und sorgt durch das gehäufte Schlucken für Druckausgleich.

3. Gegen Übelkeit auf Reisen
Ins Handgepäck gehört auf jeden Fall ein Präparat gegen Reisekrankheit. Erkundigt euch in der Apotheke oder beim Kinderarzt, welche Mittel auch für (Klein-)Kinder geeignet sind.

4. Kleidung im "Zwiebelverfahren":
Beim Fliegen ist man unterschiedlichen Temperaturen ausgesetzt. Oft ist es am Zielort wärmer als am Abflugort und die Klimaanlagen in Flugzeugen sind nicht zu unterschätzen. Daher gilt: Mehrere Lagen übereinander machen die Anpassung an die unterschiedlichen Umstände einfacher. Im Handgepäck fürs Kind sollten Hausschuhe oder Socken für den Flug nicht fehlen.

5. Schlaf Kindlein, schlaf
Das Kuscheltier, die geliebte Schmusedecke oder das Schlafkissen sollten auf jeden Fall mit an Bord sein.

6. Es ist angerichtet
Manche Fluggesellschaften bieten spezielle Kinder-Gerichte an, die man oft bereits bei der Flugbuchung bestellen muss - Infos gibt's bei den Reiseveranstalter*innen!

7. Trinken - nicht nur für den Druckausgleich!
Die Luft in einem Flugzeug ist extrem trocken, daher muss für viel Flüssigkeitszufuhr gesorgt werden. Am besten eignen sich stilles Mineralwasser oder verdünnte Säfte - übrigens auch für die Erwachsenen!

Erkundigt euch im Reisebüro, welche Serviceleistungen eure gewählte Fluglinie bietet:
• Hat das kostenlos reisende Baby trotzdem Anspruch auf Freigepäck?
• Ist die Beförderung des Buggys/Kinderwagens kostenlos?
• Ist es möglich, Sitzplätze (beispielsweise in den vorderen Reihen) oder einen Babykorb zu reservieren?
• Gibt es ein eigenes Kindermenü?

 

wienXtra arbeitet für Kinder in all ihrer Vielfalt. Menschen mit Behinderung wollen wir bestmöglich unterstützen.  Kontaktiert uns, wenn ihr Fragen habt oder erkundigt euch bei den Veranstalter*innen, ob ihre Angebote für euch passend sind.


Zurück zur Übersicht Angebot als PDF Download

Karte

In Kooperation mit