Es geht nicht um das „Ob“ (digital detox) sondern um das „Wie“!
  • Anmeldung erforderlich
Alter: ab 18 Jahr(en)

Digitale Medien haben sich in allen Nischen des Alltags eingerichtet. Der Smartphone begleitet uns durch den Tag, vom ersten Wecker-Läuten bis zum letzten Gutenacht-Gruß. Digitale Technologien belauschen uns, stets bereit zu „dienen“ (Voice Assistent) oder führen den ganzen Tag Bemessungen unserer Körperfunktionen durch (Smart Watch).
Wie können wir Jugendliche dabei unterstützen, für sich einen subjektiv „guten“ Umgang mit digitalen Medien zu finden? Allgemeingültige Rezepte gibt es keine – was uns weiter bringt, ist das Miteinander-Reden, Reflektieren, Lernen zu spüren, was uns gut tut.
In diesem Seminar geht es um Methoden und kleine Experimente, die zur Reflexion des eigenen digitalen Alltags anregen. Die besten Methoden, alleine oder gemeinsam mit anderen über die eigene Mediennutzung nachzudenken, benötigen etwas Zeit. Deswegen besteht der Seminar aus zwei Terminen, mit etwas Abstand dazwischen. Es ist wichtig, bei beiden dabei zu sein!

Referent_in: Mag.a Anu Pöyskö, Leiterin des wienXtra-medienzentrums / Mag.a Michaela Anderle, Medienpädagogin, Mitarbeiterin im wienXtra-medienzentrum

Zurück zur Übersicht

Ort

online

Zugangsinfo ergeht an Teilnehmer_innen vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail


Termine

Mehrtägige Veranstaltung
Anmeldung erforderlich bis 4.3.2021

Termine

  • Do, 18. März 2021
    Von: 10:00 bis: 13:00
  • Do, 25. März 2021
    Von: 10:00 bis: 13:00

Preise

Alle
  • Normalpreis: 24,00 Euro

Veranstalter

WIENXTRA-Medienzentrum
Zieglergasse 49/II
1070 Wien
Telefon: +43 1 4000 83444

In Kooperation mit
XS SM MD LG