Presseinfo: #Jugendschutz

Neue Jugendschutz-Broschüre der österreichischen Jugendinfos

Länger ausbleiben, Rauchen erst ab 18: Die wienXtra-jugendinfo hat einen Überblick über die aktuellen Bestimmungen – online und als Broschüre.    

Wie lang dürfen Jugendliche alleine unterwegs sein? Ab wann Alkohol trinken und rauchen? Und was passiert bei Nichteinhaltung? Ende Februar 2019 wurde auch in Wien das Jugendschutzgesetz aktualisiert und einige Bestimmungen wurden verändert. Für alle Fragen dazu ist die wienXtra-jugendinfo die erste Anlaufstelle. Die jugendinfo-Berater_innen informieren gern persönlich oder online über die aktuellen Regelungen. Zusätzlich können junge Leute bis 26 Jahre die Anwaltliche Erstberatung nutzen: Eine Anwältin berät einmal im Monat kostenlos und vertraulich zu allen juristischen Themen.

Jugendschutz ist zwar noch immer Sache der Länder, allerdings nun weitgehend in ganz Österreich vereinheitlicht. Das Bundesnetzwerk der Österreichischen Jugendinfos hat daher alle wichtigen Infos zum Jugendschutzgesetz in einer Broschüre zusammengefasst. Sie richtet sich an Eltern und Multiplikator_innen, die’s genauer wissen wollen. Die Broschüre steht online zum Download oder in der wienXtra-jugendinfo zum Abholen bereit.

Für alle Jugendlichen gibt es ein dazu passendes Leporello.

wienXtra-jugendinfo
1., Babenbergerstraße 1/ Ecke Burgring
 Öffnungszeiten: Mo-Fr, 14:30-18:30
Anwaltliche Erstberatung: jeden 1. Dienstag im Monat von 15:30-18:30
jugendinfowien.at
 
wienXtra ist eine Organisation für alle Kinder und jungen Menschen in Wien. Feste, Musik, Kino, Infos, Bildung, Spiel oder Medien – wienXtra lädt ein, mitzumachen und die Stadt zu gestalten. wienXtra arbeitet mit der Stadt Wien und ganz besonders mit der MA 13 eng zusammen. wienXtra.at

 
Pressekontakt:
Stefan Kühne, wienXtra-jugendinfo,
01/4000-84 085, stefan.kuehne [AT] wienXtra [DOT] at

Susi Dieterich, wienXtra-kommunikation,
01-4000-84 375, presse [AT] wienxtra [DOT] at

In Kooperation mit