Jugendschutz bei Veranstaltungen in Wien

Alle Bundesländer haben unterschiedliche Jugendschutzgesetze. Verantwortlich dafür, dass das Jugendschutzgesetz eingehalten wird, sind bei Events immer die Veranstaltenden.

Dabei gilt immer das Gesetz des Bundeslandes, in dem die Veranstaltung stattfindet. Das heißt, wenn du in Wien veranstaltest, musst du darauf achten, dass das Wiener Jugendschutzgesetz eingehalten wird, wenn du zB. in Niederösterreich veranstaltest, gilt das Niederösterreichische Gesetz, auch wenn du selbst aus Wien bist.
Genauso beim Fortgehen: bist du in Wien unterwegs, musst du dich an das Wiener Jugenschutzgesetz halten. Gehst du in einem anderen Bundesland aus, gilt das dortige Gesetz für dich.

Das Jugenschutzgesetz regelt die Rechte und Pflichten von Personen unter 18 Jahren und die Verantwortlichkeit von Eltern, Erziehungsberechtigten, Unternehmer_innen und Veranstalter_innen. Für bestimmte Altersgruppen gelten unterschiedliche Bestimmungen.

Unter 14 Jahren: von 5 bis 23 Uhr

Zwischen 14 und 16 Jahren: von 5 bis 1 Uhr

Ab 16 Jahren gibt es keine Beschränkungen

Erziehungsberechtigte können für Jugendliche bis zum 18. Geburtstag strengere Regeln festlegen. Länger unterwegs sein, als es das Gesetz erlaubt, dürfen Jugendliche auch mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten nicht.

Als Veranstalter_in bist du dafür verantwortlich, dass sich keine Jugendlichen länger als erlaubt bei deiner Veranstaltung aufhalten. Am einfachsten regelst du das, indem das Alter beim Einlass kontrolliert wird und zu junge Personen gar nicht erst in die Location gelassen werden. Eine andere Möglichkeit ist es, deine Veranstaltung so zu planen, dass sie früh genug endet.

Unter 16 Jahren ist es generell verboten Alkohol zu trinken.

Zwischen 16 und 18 Jahren ist es erlaubt Getränke die keinen gebrannten Alkohol enthalten (z.B. Bier, Wein, Sekt) zu trinken. Gebrannter Alkohol (z.B. Vodka, Schnäpse, Tequila) und Getränke, die gebrannten Alkohol enthalten (z.B. Cocktails, Alkopops), sind verboten.

Ab 18 Jahren sind alle Arten von Alkohol erlaubt.

Wenn du bei deiner Veranstaltung die Bar betreibst, musst du dafür sorgen, dass nur Alkohol an Besucher_innen ausgeschenkt wird, die diesen auch trinken dürfen. Außerdem bist du verpflichtet, an einer geeigneten Stelle mit einem Aushang auf die Regelungen im Jugendschutzgesetz hinzuweisen (z.B.: "An Jugendliche unter 16 Jahren wird kein Alkohol ausgeschenkt").

Das Rauchen, Vapen und sonstiger Konsum von Tabakwaren aller Art ist für Jugendliche
unter 18 Jahren verboten. Das gilt für alles von Zigaretten, Shishas, E-Zigaretten, E-Shishas, Pfeifen bis Kau- oder Schnupftabak und Snus. 
Es ist für unter 18-Jährige auch verboten, Tabakwaren zu besitzen. Das heißt z.B. dass du auch eine geschenkte Zigarette nicht annehmen darfst, wenn du unter 18 bist.

Generell ist in Österreich Rauchen bei Veranstaltungen in Innenräumen verboten - bei Open Air Festivals gilt das Rauchverbot beispielsweise nicht.

WIENXTRA-Jugendinfo
Hier bekommst du Antworten auf alle deine Fragen zum Thema Jugendschutz. Du kannst dich vor Ort, telefonisch oder per Mail beraten lassen.

Österreichische Jugendinfos
Du bist nicht in Wien, aber möchtest dich zum Thema Jugendschutz informieren? Kein Problem, in jedem Bundesland gibt es eine Stelle, die dafür zuständig ist.

Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend
Die Homepage des Ministeriums bietet einen guten Überblick über das Jugendschutzgesetz allgemein und die kleinen und größeren Unterschiede in den Bundesländern.

In Kooperation mit
XS SM MD LG