spielebox goes Survivor

Reif für die Insel

Survivor, die erfolgreichste Adventure-Show der Welt, läuft seit kurzer Zeit auch im deutschen Fernsehen. 18 Spieler_innen müssen sich dabei auf einer einsamen Inseln Spielen, Wettkämpfen und Aufgaben stellen. Essen gibt es nur in kleinen Rationen (u.a. eine Hand Reis), eine Unterkunft müssen sich die Teams selbst zusammenbauen, Konflikte stehen auf der Tagesordnung. Und mittendrin zwischen Palmen, Intrigen, Sand und Taktikspielen: unser Ludothekar Stefan Graf. Der 34-Jährige Spieleliebhaber, der täglich bis zu 3 Brettspiele „verschlingt“, arbeitet seit 10 Jahren in der wienXtra-spielebox (Albertgasse 37). Hier, umgeben von 7.000 Spielen, hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. 



Stefan kennt nicht nur viele Spiele (inzwischen mehr als 4.000 Stück), sondern auch beinahe jede Folge von Survivor. Über 800 davon hat er von der Couch aus mitverfolgt, jetzt ist Stefan reif für die Insel. Seit Anfang September darf der Riesenfan – ausgesetzt auf einer einsamen Fidschi-Insel – nun selbst in seiner Lieblingsfernsehshow mitspielen. Wir drücken unserem Lieblingsludothekar ganz fest die Daumen!

Im Interview ohne Worte „erzählt“ uns Stefan von seinen Vorbereitungen und Erwartungen.

Dein erster Gedanke, als du von der Teilnahme bei Survivor erfahren hast?

Auf der Insel gibt es keine Seife, Shampoo oder Zahnbürsten. Deine Meinung?

Und als du den ersten Fuß auf die Insel gesetzt hast?

Was war deine größte Angst?

Wie lautet deine Survivor-Strategie?

Und was wirst du dort eigentlich essen?

Natürlich nimmst du ein Spiel mit auf die Insel. Aber welches?

Hast du Spieletipps für uns, angelehnt an die Survivor Show?

In Kooperation mit
XS SM MD LG