Schule@Game City

Computerspiele kommen als zentrales pädagogisches Thema auch in Schulen verstärkt zum Einsatz. Der Fokus dabei liegt auf den konstruktiven Wirkungen von Games, wie Stärkung von koordinativen und motorischen Fähigkeiten sowie die Relevanz für die Entwicklung der Gesellschaft. Für positive Gaming-Erfahrungen ist die kritische Auseinandersetzung mit dem Spielverhalten wichtig. Die Game City bietet dafür einen Rahmen und ein eigenes Programm für Schulklassen:

  • gemeinsam tauchen Klassen in die Welt der Games ein und bekommen einen Einblick aktueller Spieletrends
  • Workshops und Mitmach-Aktionen exklusiv für Schulklassen
  • eine Rätselrallye führt Schülerinnen und Schüler durchs Gelände - zu gewinnen gibt's dabei coole Goodie Bags!
  • Lehrer_innen können bei einem Gewinnspiel Workshops rund um Gaming für ihre Klasse gewinnen, z.B. Games-Workshops in der spielebox oder LEGO-Minecraft Workshops in der BuPP.

Workshop "Schule und Gaming"

Wie digitale Spiele im Unterricht eingesetzt werden können, welches Förderpotential Spiele bieten und welche medienpädagogischen Ansätze dahinter stehen, erklären Expert_innen der wienXtra-spielebox in Kooperation mit Jugendarbeiter_innen der Area52 in diesem Workshop. Beim Testen von angesagten Konsolen und Spieltitel bekommen Lehrer_innen einen Einblick in die digitalen Spielwelten der Kinder und Jugendlichen. Abschließend gibt's einen Überblick über das Programm des Game City Schultags.

Termin: Do, 28.09.2017, 14:00-17:00
Zielgruppe: Lehrer_innen der 3. bis 12. Schulstufe
Ort: Area52, Franklinstrasse 20/9/Objekt R1, 1210 Wien
Teilnahme gratis!
Anmeldung erforderlich!

Der Workshop wird vom Stadtschulrat für Wien/APS als Fortbildung anerkannt.


Game City Schultag

Termin: Fr, 13.10.2017, 9:00-18:00
Ort: Wiener Rathaus
Check in für Schulen: Rathausplatz, Game City-Eingangstor
Zielgruppe: Schulklassen 3.-12. Schulstufe
Teilnahme gratis!

Anmeldung für die Workshops erforderlich von 04.09.2017 um 9:00 bis 11.10.2017 um 18:00

Ist Ihr Wunschtermin bereits vergriffen? Wir setzen Sie gerne auf die Warteliste! Bitte kontaktieren Sie uns dafür unter schule [AT] game-city [DOT] at

Workshops & Anmeldung

In der wienXtra-Kinderzone ist für alle was dabei!

Die wienXtra-spielebox präsentiert empfehlenswerte Computer- und Konsolenspiele für verschiedene Plattformen. Hier kommen alle mal zum Zug! Für die Bildschirm-Pausen gibt's zahlreiche Brettspiele, die sich an digitale Spielwelten und Mechaniken anlehnen.

Außerdem ergänzen viele Kooperationspartner das Angebot:

  • Beim Bücherstand des wienXtra-instituts für freizeitpädagogik gibt's Infos zu den Themen Medienpädagogik und Computer- und Konsolenspiele für interessierte Lehr- und Begleitpersonen.
  • Die TU Graz bietet einen Blick hinter die Kulissen von digitalen Welten. Mit der App „Pocket Code“ (für Handys und Tablets) und der Hilfe der Catrobat-Trainer_innen werden eigene Projekte verwirklicht.
  • Saferinternet.at und die Bundesstelle „Information zu digitalen Spielen“ präsentieren spannende Spiele, geben Tipps für den sicheren Umgang mit digitalen Medien und beantworten medienpädagogische Fragen.

Zeiten: 9:00 Uhr, 10:30 Uhr, 12:00 Uhr, 13:30 Uhr
Dauer: 60 Minuten
Ort: Wiener Rathaus, Stadtsenatssitzungssaal
Anmeldung erforderlich bis 11.10.2017.
Teilnahme gratis!

Hier geht's zur Anmeldung

Die digitale Spielwelt – von „Crafting“  bis zum „Smartphone-Nacken“

Anhand bekannter Spiele werden Fragen diskutiert wie z.B. Warum gilt "macht süchtig" als Qualitätsmerkmal" "Sammeln" ist nicht gleich Spielen ... oder doch? Wie werden "Gratisspiele" zu Kostenfallen? Was ist ein "Smartphone-Nacken"? Was passiert eigentlich mit den von Spiele-Apps gesammelten Daten? Und warum interessiert sich mittlerweile sogar das AMS für das Spielverhalten arbeitssuchender Jugendlicher?

Vortragender: Mag. Gerhard PÖLSTERL
(Projektleiter der BuPP - Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen des Bundesministeriums für Familien und Jugend)
Zeiten: 09:30, 10:30 und 11:30
Dauer: 30 Minuten
Ort: Wiener Rathaus, bei der Bühne

Anmeldung erforderlich von 04.09.2017 um 9:00 bis 11.10.2017 um 18:00
Teilnahme gratis!

Ist Ihr Wunschtermin bereits vergriffen? Wir setzen Sie gerne auf die Warteliste!
Bitte kontaktieren Sie uns dafür unter schulevents [AT] wienXtra [DOT] at oder Tel.: 01/4000 84 356.

Hier geht's zur Anmeldung

Gemeinsam sicher Online-Spielen!


Was steckt hinter der Daten-Sammelwut? Was steckt dahinter, wenn Spiele am Smartphone plötzlich fragen ob sie Zugriff auf die eigenen Kontakte oder das GPS haben können? Und was passiert dann eigentlich mit den Daten? Gemeinsam erarbeiten wir uns, welche Daten heute von Spielen bereits gesammelt werden, welche davon schützenswert sind und wie wir damit umgehen sollten.

 

Vortragender: Matthias Jax, MA, Projektleiter saferinternet

Zeiten: 10:00, 11:00 und 12:00

Dauer: 30 Minuten
Ort:
Wiener Rathaus, bei der Bühne

Anmeldung erforderlich von 04.09.2017 um 9:00 bis 11.10.2017 um 18:00
Ist Ihr Wunschtermin bereits vergriffen? Wir setzen Sie gerne auf die Warteliste!
Bitte kontaktieren Sie uns dafür unter schulevents [AT]
wienXtra [DOT] at oder Tel.: 01/4000 84 356.

Teilnahme gratis!

Hier geht's zur Anmeldung

Die Geschichte der digitalen Spiele

Bei Schule@SUBOTRON gibt es eine Einführung in die Geschichte der digitalen Spiele. Es wird die technische, künstlerische und wirtschaftliche Entwicklung des Kulturgutes leicht verständlich anhand einiger Beispiele erklärt, die im Anschluss direkt vor Ort ausprobiert werden können.

Der Bogen spannt sich dabei von ersten Prototypen an amerikanischen Universitäten in den 1960-Jahren über das „Golden Age“ der 1980er bis zum Indie-Games-Boom der letzten Jahre. Fragen erwünscht!

Zeiten: 09:30 Uhr, 10:30 Uhr, 11:30 Uhr
Dauer: 15 Minuten (plus Spielzeit)
Ort: Wiener Rathaus, Schmidthalle
Anmeldung erforderlich von 04.09.2017 um 9:00 bis 11.10.2017 um 18:00
Teilnahme gratis!

Hier geht's zur Anmeldung

Bereits seit einigen Jahren ist die Schulmeisterschaft der Austrian Nintendo Gaming League ein fixer Bestandteil der Game City. Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich haben am 13. Oktober 2017 die Chance, live vor dem Publikum der größten österreichischen Gaming-Veranstaltung um tolle Preise für die gesamte Klasse zu kämpfen.

Gespielt wird Mario Kart 8 Deluxe, Splatoon 2 und ARMS auf der Nintendo Switch.

Es gibt 2 Möglichkeiten, um sich für das Finale zu qualifizieren:
in der Area52 (www.area52.at) am 07. September 2017
oder direkt vor Ort am Game City-Schultag von 09:00 bis 16:00 Uhr.
Das Finale findet von 16:00 bis 18:00 statt.

Die Teilnahme ist gratis!

Alle Infos zur Schulmeisterschaft und Anmeldung gibt's unter www.austrian-ngl.at/schulmeisterschaft-2017.html

 

 


Xtra-Tipp: Digitale Spiele im Unterricht

Digitale Spiele haben Mehrwert und bieten Förderpotenziale - auch im Unterricht. Nutzen Sie die Gaming-Begeisterung der jungen Leute und ihren Wissensvorsprung als wertvolle Ressource! Eine offene und unvoreingenommene Bearbeitung ist wichtig. Hier finden Sie ein paar Anregungen für den Unterricht:

  • Reden über Gaming
    Sprechen Sie mit ihren Schüler_innen übers Spielen: z.B. Warum spielt ihr Spiel XY gerne - habt ihr etwas daraus gelernt? Spielt ihr alleine oder mit Freund_innen? Wann und wie lange spielt ihr? Daraus können anregende Diskussionen entstehen.
  • Fokus auf gesellschaftliche Themen
    Spiele-Handlungen beinhalten viel Diskussionsstoff rund um gesellschaftliche Themen wie Frauen- und Männerbilder, Gewalt, Krieg oder Moralvorstellungen.
  • Spiele-Werkstatt
    Gestalten Sie mit ihrer Klasse selbst Spiele - analog oder digital. Papier und Stifte reichen, um Ideen für Computerspiele zu skizzieren. In Gruppen können Geschichten, Mechaniken oder Umsetzungen überlegt werden. Für digitale Experimente eignen sich Online-Programme, z.B. "Scratch" und "Kodu Game Lab" zur Spiele-Erstellung oder "Kahoot!", ein interaktives Quiztool.
  • Spielebewertungen
    Lassen Sie ihre Schüler_innen Plakate zu ihren Lieblingsspielen gestalten, inklusive Spielebewertung zu Inhalt, Geschichte, Grafik, Sound und Schwierigkeitsgrad.
  • Spieletagebuch
    Über einen gewissen Zeitraum notieren Schüler_innen was, wann und wie lange sie spielen. Danach gibt's eine gemeinsame Reflektion.
  • In kostenlosen Computer- und Konsolenspiele-Workshops der wienXtra-spielebox können Schulklassen neue Spiele ausprobieren und bewerten. Infos unter www.spielebox.at
In Kooperation mit