Filmlectures

Wir gehen gern ins Kino, weil wir uns unterhalten, gruseln, freuen, lachen und mitfühlen wollen. Filme erzählen wunderbare Geschichten. Aber Filme erzählen noch viel mehr, denn Filme haben ihre eigene Sprache, die wie ein Puzzle entziffert und gelesen werden kann.

 

Was ist eine Totale? Wie werden Farben eingesetzt? Was ist eine Zeitlupe und warum wird sie verwendet? Was findet auf der Ton-Ebene statt? Wie entwickelt sich eine Figur? Was braucht eine gute Geschichte? In welcher Zeit ist der Film entstanden? Was macht einen Horrorfilm aus?

 

Inspiriert vom Jahresschwerpunkt „Medien.Kompetenz.JA“ gibt es im cinemagic ab jetzt einen neuen Schwerpunkt, der das Scheinwerferlicht auf das Medium Film und seine vielfältigen formalen und inhaltlichen Gestaltungsmöglichkeiten richtet.

 

Im Rahmen von drei Reihen wollen wir gemeinsam Fragen an ausgewählte Filme stellen und die Film-Puzzlesteine lesen und beurteilen:

 

Filmgrammatik: Hier dreht sich alles um Drehbuch, Kamera, Ton oder Farbe.

 

Filmgenre: Was ist ein Western, eine Komödie, ein Musical, ein Krimi oder ein Actionfilm?

 

Filmgeschichte: Wieso hat der Film einen besonderen Stellenwert in der Filmgeschichte? In welcher Zeit ist der Film entstanden und welchen Einfluss hat die Zeit? Welche Filmtechnik gab‘s in diesem Film zum allerersten Mal?

 

Kosten: E 1,50 pro Schüler_in | Dauer: 1 UE

 

Begrenzte TN-Zahl | Anfrage & Terminvereinbarung:
4000 83 400 oder cinemagic [AT] wienxtra [DOT] at

 

In Kooperation mit