Buchtipps

Subjektiv: Dokumentarfilm im 21. Jahrhundert

  • AutorInnen: Bernhart Schwenk (Hrsg.)
  • Ed. Text + Kritik / München / 2010
  • Fachgebiet:
  • Medienbildung

Rezension:

Das Cover „echt oarg“, die Aufmachung originell, der Inhalt spannend. Das Buch ist eigentlich der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung die 2010 in München stattfand. Eine geografisch naheliegende Kooperation der Pinakothek der Moderne und der Hochschule für Fernsehen und Film. Verwundert? Nicht wirklich, wo doch der Film für die bildende Kunst immer mehr Raum einnimmt und die Überlappungen zwischen Dokumentarfilm und Kunst in die Weite gehen.

Anhand von 88 Filmen, die von 2000-2010 im Umfeld der Hochschule für Fernsehen und Film entstanden sind wird eine Annäherung an die Besonderheiten dieser Filmgattung versucht. Aus acht Perspektiven (Suche / Tagebuch / Arena / Distanz / Ritual /Konflikt / Grenze / Abweichung) gelingt der undogmatische Blick auf die Kunst im Dokumentarfilm. Regeln sind da um aufgeweicht, zerbröselt, umtänzelt, beachtet zu werden oder auch nicht.

Als Appetitmacher fungiert Hintergründiges, zum Gustieren laden Filmbilder garniert mit O-Ton, Off-Texten und Infos zur Atmosphäre ein. Im Anschluss kommentieren Autorinnen und Autoren die Filme.

Rezensiert von Alexandra Gruber, freie Mitarbeiterin des wienXtra-medienzentrums

In Kooperation mit