Radfahren in Wien ist nicht nur klimaschonend, sondern auch wunderschön (vor allem, wenn die stickige U-Bahn die Alternative wäre).

Solange du ein funktionierendes Fahrrad hast, kostet dich das Herumfahren nur Kalorien, aber kein Geld. 

Falls du jedoch noch kein Rad hast oder dein Drahtesel eine Reparatur braucht, kann es schnell mal teuer werden. 

Hier ein paar Tipps für dich, wie du deine Geldtasche noch weiter entlasten kannst. 



Fahrrad Flohmarkt

Grundsätzlich kannst du auf fast jedem Flohmarkt Räder finden. Oft sind diese nicht gerade günstig und werden von Händlern verkauft. Online (zum Beispiel auf Willhaben oder am Facebook Marketplace) kannst du auch nach deinem perfekten Rad suchen und Preise vergleichen. 

Flohmärkte, die wir empfehlen: 

WUK Fahrradflohmarkt

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 15:00-18:00 findet im WUK ein Fahrradflohmarkt statt. Hier kannst du auch privat dein Fahrrad verkaufen (für nur 5,- € Standgebühr). 

Der Kostnixladen Wien

Wie der Name schon sagt, kannst du hier Sachen mit nachhause nehmen ohne etwas dafür zu zahlen. Im Gegenzug kannst du auch Dinge abgeben, über die sich jemand anderer freuen würde. Ob an dem Tag, an dem du kommst, auch ein Rad dabei ist, kann man nicht genau sagen, aber einen Versuch ist es wert.


Selbsthilfe Werkstatt

Damit du sicher mit dem Rad auf der Straße unterwegs bist solltest du regelmäßig Services an deinem Rad durchführen, auch die können natürlich schnell teuer werden. 

Um Geld zu sparen und auch etwas Neues zu lernen kannst du die Angebote von Selbsthilfe Werkstädten in Anspruch nehmen. Hier gibt es professionelles Werkzeug und freiwillige Helfer die dich in deiner Arbeit unterstützen. Ersatzteile werden teilweise gegen einen kleinen Preis angeboten. 

WUK Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt

Zusätzlich gibt es im WUK auch die Möglichkeit eine Radwerkstatt zu benutzen. Hier gibt es alles, was du brauchen kannst um dien Rad wieder in Schwung zu bekommen, schrauben musst du aber selbst. Für Rückfragen gibt es ehrenamtliche Mitarbeiter_innen die sich auskennen und Ersatzteile kannst du hier auch günstig kaufen. 

Flickerei

In 1030 gibt es noch eine Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt, mit der Unterstützung von freiwilligen Hobbyschrauber_innen kannst du hier dein Rad selbst wieder bereit für die Straße machen. Regulär geöffnet ist die Flickerei jeden Dienstag von 16:00-21:00 Uhr.  

Bikekitchen

Die Bikekitchen im 15., gleich in der Nähe des Westbahnhofes, bietet dir einen ähnlichen Service, auch hier kannst du gegen eine freiwillige Spende die Werkstatt benutzen und dir Tipps, Ersatzteile und auch mal einen Kaffee holen.

Die Stadtwerkstatt

In der Stadtwerkstatt im 8. Bezirk kannst du dein Fahrrad entweder selbst reparieren oder von einem ausgebildeten Mechaniker warten lassen. Zusätzlich gibt’s Ersatzteile und Kaffee zu günstigen Preisen. 

Lenkerbande

Unter dem Motto „Freude für Alle. Fahrräder für Alle!“ will die Lenkerbande möglichst vielen Personen einen Zugang zu Fahrrädern und somit Mobilität geben. Unter anderem bieten sie auch eine Selbsthilfe-Werkstatt an, in der du dein Rad selbst wieder in Schwung bringen kannst. 


Was es sonst noch so gibt

Wiener Pumpe

Von der Mobilitätsagentur Wien gibt es in der Stadt verteilte öffentlich Fahrradpumpen, bei denen du dein Rad gratis kurz aufpumpen kannst.

Genauere Infos über die Standorte gibt es auf der Website.

Xtra-Tipp: du hast einen Fahrradrad-Laden in deiner Nähe? Dann kannst du auch dort einfach nett nachfragen, wenn dein Reifen platt ist, normalerweise ist es kein Problem. 

Grätzlrad

Du musst etwas transportieren oder willst einfach mal mit einem Lastenrad fahren, dann probier doch das Gräztlrad aus. Die Initiative ist einfach erklärt, Firmen oder Institutionen, die bereits ein Lastenrad haben, stellen dieses zur Verfügung wenn sie es selbst nicht benutzen. Du kannst dir einen Termin ausmachen und es dir gratis abholen. Leider gibt es diese Intiative noch 

Grüne Radrettung

Diese Initiative der Grünen checkt dir gratis dein Fahrrad durch. Regelmäßig sind sie an öffentlichen Plätzen vor Ort und reparieren gratis alles, was in kurzer Zeit repariert werden kann. 

City Bike

Bis zu einer Stunde kann man sich von City Bike gratis ein Fahrrad ausborgen, danach kostet es 1,- € pro Stunde. Von der Stadt Wien zur Verfügung gestellt sollen sie eine Alternative zu anderen öffentlichen Verkehrsmitteln sein. Zur Benutzung kann man sich direkt an einer der Stationen anmelden, dafür benötigt man nur eine österreichische Bankomatkarte. Die Stationen sind über die gesamte Stadt verteilt und über eine App aber auch Google Maps zu finden. 


Letzte Aktualisierung: März 2020

In Kooperation mit
XS SM MD LG