Schwangerschaft

Infos A-Z » Sex & Love » Schwangerschaft

 

 



Vielleicht schwanger?

Wenn du den Verdacht hast, schwanger zu sein, dann mach einen Schwangerschaftstest. Ungefähr 12 Tage nach dem Geschlechtsverkehr kann ein Ergebnis mittels eines Tests angezeigt werden. Schwangerschaftstests bekommst du in Apotheken und Drogeriemärkten. Du kannst den Test zu Hause durchführen.

Ist der Test positiv, bist du schwanger. Mach dir einen Termin mit deiner Frauenärztin oder deinem Frauenarzt aus. Eine Untersuchung ist notwendig, um die Richtigkeit des Tests zu überprüfen.

Dann geht es darum zu klären, welche Möglichkeiten du hast. Ob du das Kind behalten möchtest oder nicht, liegt alleine bei dir.


Wenn du das Kind bekommen möchtest

Ein Kind zu bekommen, bedeutet eine große Veränderung im Leben. Es kommt ein neuer Lebensabschnitt auf dich zu, der viel Schönes und Herausforderndes mit sich bringen wird. Wahrscheinlich wird dein bisheriger Lebensplan gehörig durcheinander gebracht.

Wenn du einen_eine Partner_in hast: Überlegt gemeinsam, wie ihr euch eure Zukunft vorstellt und wie ihr euch gut gegenseitig unterstützen könnt.  

Vor allem, wenn man sehr jung ist oder noch minderjährig, gibt es viele Dinge zu überlegen und neu zu organisieren. Themen wie Schullaufbahn, Ausbildung, finanzielle Ansprüche, Wohnung, Unterstützung bei der Erziehung des Kindes und vieles mehr müssen besprochen werden, um rechtzeitig gute Rahmenbedingungen für die Zeit mit dem Kind zu schaffen.

Bist du noch nicht volljährig und Mutter, unterstützt dich die MAG ELF - Wiener Kinder- und Jugendhilfe (Jugendamt). Du bist für die Erziehung deines Kindes zuständig, die Behörde übernimmt die rechtliche Vertretung des Kindes.

Wenn du dich für ein Kind entscheidest, aber nicht für das Kind sorgen kannst:

  • Pflegefamilie
    Wenn die Betreuung deines Kindes zu einem späteren Zeitpunkt vorstellbar ist, dann gibt es die Möglichkeit, das Kind vorübergehend in einer Pflegefamilie unterzubringen.

  • Adoption
    Das bedeutet, dass das Kind nach der Geburt zur Adoption freigegeben wird. Das Kind kommt zu Adoptiveltern.

Wenn du anonym bleiben willst, dann ist eine anonyme Geburt möglich. Alle Angebote für Schwangere können in Anspruch genommen werden, ohne den Namen oder das Alter zu nennen. Nach der Geburt kann das Kind zur Adoption freigegeben werden.

Achtung KRISE! Babynest
Es gibt Frauen, die ihre Schwangerschaft monatelang verheimlichen und das Kind alleine auf die Welt bringen, weil sie keinen anderen Ausweg sehen. In dieser Extremsituation möchten sie das Kind aus Verzweiflung weglegen.

In Wien ist im Wilhelminenspital ein Babynest eingerichtet. Dort kann das Kind anonym abgegeben werden und wird sofort medizinisch versorgt. Das Babynest kann lebensrettend für das Kind sein.

Linktipp:


Wenn du kein Kind bekommen möchtest

Schwangerschaftsabbruch
Wenn du über einen Schwangerschaftsabbruch (Abtreibung) nachdenkst, dann ist es wichtig, dass du dir Unterstützung in einem Beratungsgespräch holst. So kannst du in dieser Situation eine für dich passende Entscheidung treffen und deine Fragen mit einer Expertin oder einem Experten besprechen.

Der Schwangerschaftsabbruch kann durch einen chirurgischen oder medikamentösen Eingriff erfolgen. Du kannst in der Regel am selben Tag das Krankenhaus oder das Ambulatorium verlassen.

Eine Abtreibung ist nicht kostenlos. In der Regel bezahlst du dafür ca. € 550,-. Wenn du minderjährig bist, kann dich dabei unter Umständen die MAG ELF - Wiener Kinder- und Jugendhilfe (Jugendamt) unterstützen.


Sex, Schwangerschaft und das Gesetz

Wirst du schwanger und bist du minderjährig: Du selbst kannst noch nicht die Obsorge für dein Kind übernehmen.

In der Regel bekommen deine Erziehungsberechtigten die Obsorge.

Ab deinem 18. Geburtstag kannst du die Obsorge übertragen bekommen.

Hast du zu deinen Erziehungsberechtigten keinen (guten) Kontakt, dann übernimmt diese Verantwortung die Wiener Kinder- und Jugendhilfe (früher: Jugendamt).

Konkret heißt das: Du kümmerst dich um dein Kind, wirst aber bei dessen Erziehung und Pflege unterstützt. Je nachdem, wie sehr du Hilfe benötigst, kann diese Unterstützung auch sehr engmaschig ausfallen.

Wenn du nicht alles verstehst, um was es dabei geht: Frag nach und lass dir alles ausreichend erklären. Du hast jedenfalls immer das Recht, dass du gut informiert bist, was Entscheidungen angeht, die dein Kind betreffen. 

Ab wann darfst du überhaupt Sex haben?

Ab 14 Jahren darfst du Geschlechtsverkehr haben, wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind.

Wirst du unter 14 Jahren schwanger, ist die Schwangerschaft der "Beweis" dafür, dass du Sex hattest. Wenn ihr beide unter 14 seid, seid ihr noch nicht strafmündig. Ist dein_deine Partner_in älter, macht er_sie sich strafbar und muss im Fall einer Schwangerschaft mit einer Anzeige rechnen.

Es gibt allerdings zwei Ausnahmen. Nicht strafbar ist

  • Geschlechtsverkehr ab 13 Jahren, wenn dein_deine Partner_in nicht mehr als drei Jahre älter ist oder
  • sexuelle Handlungen ohne Geschlechtsverkehr ab 12 Jahren, wenn dein_deine Partner_in nicht mehr als vier Jahre älter ist.

Beratungsstellen

First Love

  • Sexualberatung und Untersuchung für Jugendliche (anonym, kostenlos und ohne Voranmeldung)

Herzklopfen

  • Online-Beratung für junge Leute zu den Themen Liebe, Sex und Beziehung

YoungMum - Begleitung für schwangere Teenager

  • Beratung und Begleitung für junge Schwangere (unter 20 Jahre)

Broschüre "Erster Sex und grosse Liebe"

Alles rund um Sex: Liebe, Lust & Höhepunkte, mein Körper, Sex & das Gesetz, Sex & Internet, Verhütung & Schwangerschaft

Downloaden oder kostenlos bestellen

Letzte Aktualisierung: Mai 2018

In Kooperation mit