appAcademy - Musik machen mit Tablets

appAcademy - Gemeinsames Musik machen am iPad

Musikmachen am iPad – geht das überhaupt? Ja! Die appAcademy der wienXtra-soundbase zeigt wie´s funktioniert: Ihr dürft erforschen, mit welchen Apps man welche Klänge rausholen kann, und wie einfach heutzutage Soundtüfteln geht.

Als besonderes Feature könnt ihr bei der appAcademy sogar gemeinsam Musik machen: Mit miteinander verbundenen iPads könnt ihr als Gruppe mit mehreren Apps an einem gemeinsamen Track arbeiten. Jeder Gruppen-Jam wird einzigartig klingen durch die Apps, die ihr euch aussucht – eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, Experimentieren und Ausprobieren sind die Stichworte. Probieren wir es aus!

Was ist die appAcademy?

Die appAcademy ist ein Angebot der wienXtra-soundbase, bei dem Jugendliche und junge Erwachsene am Tablet oder Smartphone Musik machen können. Die appAcademy gibt es als Workshop oder als Jam-Station.

Beim Workshop führen wir euch ein in die Welt des digitalen Musikmachens und ihr könnt danach ausprobieren, was euch am besten gefällt.

Bei der Jam-Station gilt es einfach drauflos zu spielen und auszuprobieren, ohne großes Wenn und Aber.

Wie funktioniert die appAcademy?

Die Tablets oder Smartphones sind zweifach verbunden:

Einerseits über WLAN und das Protokoll Ableton Link. Ableton Link wird von fast allen Musikapps unterstützt und erlaubt Geräten, die im selben WLAN sind, sich zu synchronisieren. Alle Geräte haben dank Abelton Link dasselbe Tempo, dieselbe BPM Zahl - egal welche App verwendet wird. Ändert ein Gerät bei sich die BPM, ändert das für die ganze Gruppe die BPM.

Andererseits können wir Geräte mittels Jamhubs verbinden. Die Jamhubs sind Kopfhörermischer, die es einer kleinen Gruppe ermöglichen gemeinsam Musik zu machen - wobei jede_r in seinem/ihrem Kopfhörer genau einstellen kann, was er/sie hören mag. 

Welche Apps verwendet ihr?

Bei der appAcademy kommen sehr viele verschiedene Apps zum Einsatz - von Drumcomputern, über Synthies bis hin zu GarageBand ist alles dabei.

Folgende Apps werden immer gern ausprobiert:

  • Remixlive (iOS, Android, Gratis mit zusätzlichen Features als In-App-Purchases) 
    Ein sehr simples und intuitives Remix-Programm. Kacheln, Farben, simple Loops und Effekte und schon ist man binnen 3 Minuten im DJ-Feeling.
  • NinjaJamm (iOS, Android) Gratis mit zusätzlichen Samples als In-App-Purchases)
    Rund um das Herzblut-Label Ninja Tune enstanden, ist NinjaJamm eine großartige Jam-App. Fast nur grafisches Interface, keine komplizierte zu lernenden Begriffe und eine der wenigen Apps die sinnvoll und intuitiv den Gyro der Geräte ausnutzt!
  • GarageBand (iOS, Gratis)
    Auch wenn die Ur-App des Musikmachens für Apple-Geräte nicht Ableton Link fähig ist, braucht es in jeder Gruppe trotzdem wen, der zu den Beats und Loops auch was Drüberimprovisieren will. Unverzichtbar.
  • Figure (iOS, Gratis)
    Figure ist ein sehr schlichtes und schickes Tool zum erstellen von Beats und simplen Synthie-Melodien.

Ableton Link ist nicht auf allen Apps verfügbar, aber in sehr vielen. Hier ist die Liste aller Apps, die Ableton Link unterstützen.

Wann findet die appAcademy statt?

Falls du Interesse hast, es einmal auszuprobieren, schreibe uns eine Mail unter soundbase [AT] wienxtra [DOT] at - wir sagen dir dann wann und wo die kommenden Termine der appAcademy sind.

Lehrer_innen, Jugendarbeiter_innen, Pädagog_innen etc. sind ebenso herzlich eingeladen, uns per Mail zu kontaktieren, wenn es Interesse gibt, die appAcademy kennenzulernen bzw. für Gruppen zu buchen.

In Kooperation mit
XS SM MD LG